sixt neuwagen logo

Audi Einparkhilfe plus - Die Einparkhilfe in Fahrzeugen von Audi

checkmarkEinparkhilfe bei Audi
checkmarkModelle mit Parkhilfe
checkmarkNachrüsten möglich?

Marke

Alle Marken

Modell-Linie

Alle Modell-Linien

Welche Einparksysteme bietet Audi an?

Audi bietet verschiedene Systeme an, die den Einparkvorgang vereinfachen. Generell muss zwischen 2 Systemen unterschieden werden, die sich durch verschiedene Systeme erweitern lassen:

  • Einparkhilfe hinten
  • Einparkhilfe plus

Die Einparkhilfe hinten ist das kleinste Einparksystem bei Audi und zu einem geringen Aufpreis bestellbar. Das System bietet Ultraschallsensoren an der Rückseite des Fahrzeugs, wodurch akustische Warnsignale beim Rückwärts einparken erzeugt werden können. Ab einer Entfernung von ca. 90 cm zu einem Objekt beginnt das System Warnsignale auszusenden. Bei einem Abstand von rund 30 cm oder kürzer ertönt ein permanenter Signalton, der vor einem knappen Abstand warnen soll.

Einparkhilfe Audi

Audis Einparkhilfe plus

Die Einparkhilfe plus lässt sich durch eine Rückfahrkamera ergänzen. Über das MMI Display wird neben der optischen Anzeige der Parksensoren auch ein großes Bild der Rückfahrkamera geteilt. Mehrere virtuelle Hilfslinien zeigen dem Fahrer beim Lenkeinschlag den voraussichtlichen Fahrweg an. Die Rückfahrkamera ist in der Regel in der Griffmulde der Heckklappe integriert.

Der Parkassistent stellt eine zusätzliche Erweiterung der Einparkhilfe plus dar. Zusätzliche Ultraschallsensoren in den Stoßfängern ermöglichen dem System sowohl längs als auch quer einzuparken. Bei einer Vorbeifahrt bis max. 30 Km/h erkennt der Assistent mögliche Parklücken und weist den Fahrer nach Aktivierung des Systems auf diese hin. Der Einparkvorgang geschieht fast komplett automatisch, es müssen lediglich Gas und Bremse geregelt werden.

Umgebungskameras können den Parkassistenten um eine 180 bzw. 360 Grad Ansicht des Fahrzeugs erweitern. Vier Kameras ermöglichen diese Ansicht von außerhalb des Fahrzeugs und vereinfachen das Einparken auf ganz neue Art und Weise.

Ein weiteres Fahrassistenzsystem, dass eine Erweiterung der Einparkhilfe plus darstellt, ist der Querverkehrassistent hinten. Über Heckradarsensoren prüft das System beim Ausparken, ob Fahrzeuge herannahen und ein Unfallrisiko besteht. Sofern eine Risikosituation erkannt wurde, warnt das System optisch und durch einen Bremseingriff um einen Ausparkunfall zu vermeiden.

Die exklusivste Erweiterung der Einparkhilfe plus ist der (Remote) Parkpilot und Remote Garagenpilot. Das System ermöglicht ein vollautomatisches Ein- bzw. Ausparken aus Längs- und Querparklücken sowie einer Garage. Der Fahrer kann sich während des Vorgangs sowohl in als auch außerhalb des Fahrzeugs befinden.

Tipp

Entdecken Sie alle unsere Top Angebote und sichern Sie sich Ihren Neuwagen zu attraktiven Preisen!

In welchen Audi Modellen sind die Systeme verfügbar?

Bereits im Audi A1 sind die Einparkhilfe hinten, die Einparkhilfe plus, die Rückfahrkamera und der Parkassistent als Sonderausstattung auswählbar. Ab der Mittelklasse wie dem Audi A4 ist zusätzlich die Umgebungskamera bestellbar. Systeme wie der Querverkehrassistent hinten oder der Parkpilot sind erst ab der oberen Mittelklasse wie dem Audi A6 bzw. der Oberklasse mit dem Audi A8 verfügbar.

 

Welche Systeme sind empfehlenswert?

Die Einparkhilfe plus wählt ein Großteil unserer Kunden, da ein großer Komfortgewinn entsteht sowie ein zusätzlicher Schutz vor Parkremplern gewährleistet wird. Die zusätzliche Wahl einer Rückfahrkamera kann insbesondere bei unübersichtlicheren Fahrzeugen sinnvoll sein.

Der Parkassistent und die Umgebungskameras eignen sich besonders für Personen, die sich unsicher beim Einparken fühlen oder auch einfach innovative technische Systeme wertschätzen.

Der Querverkehrsassistent und der Parkpilot sind erst in größeren Fahrzeugklassen verfügbar und erweitern die Anzahl an Assistenzsystemen. Ersteres ist ein interessantes Sicherheitsfeature was zeigt wie weit die Technik bereits ist, der Preis wird allerdings viele Interessenten von der Wahl des Systems abhalten. Der Parkpilot ist hingegen insbesondere für Technikbegeisterte eine gute Wahl, generell stellt das System eher eine technische Spielerei dar.

 

Lässt sich die Einparkhilfe plus nachrüsten?

Eine Nachrüstung der Einparkhilfe plus gestaltet sich schwierig, da tendenziell eine neue Heck- und/oder Frontschürze notwendig ist. Es sollte also bereits bei der Bestellung bzw. der Auswahl des Fahrzeugs auf ein ausreichendes Parksystem geachtet werden.

Einfacher gestaltet sich hingegen die Nachrüstung einer Rückfahrkamera, ist jedoch auch mit höheren 3-stelligen Kosten und einigen Stunden Arbeitszeit verbunden. Durch die gute Integration der Systeme in das MMI ist häufig auch eine Umcodierung nach der Nachrüstung notwendig. Generell sind an einem Leasingfahrzeug keine Modifikationen erlaubt. Sollte der Wunsch nach einer herstellerseitigen Nachrüstung aufkommen, nehmen Sie bitte Kontakt zu unserem Kundenservice auf, um zu klären ob dies darstellbar ist.

Tipp

 

Für Kunden attraktiv ist je nach Verfügbarkeit z.B. das Businesspaket oder auch das Assistenzpaket Parken. Im Businesspaket ist in der Regelunter anderem die Einparkhilfe plus und eine Rückfahrkamera enthalten. Im Assistenzpaket Parken erhalten Kunden häufig zusätzlich noch die Umgebungskamera und je nach Modellklasse auch weitere Parksysteme.

Audi Angebote ¹

white left arrow
white left arrow

Weitere interessante Artikel zum Thema Auto-Ausstattung

white left arrow
white left arrow

Unser Ratgeber

white left arrow
white left arrow

Auto Konfigurieren

phone

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern persönlich.

Montag bis Freitag: 8:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 9:30 bis 17:30 Uhr

Weitere Informationen