089 / 30 700 700 Mo. – Fr.: 8:00 – 20:00 Uhr, Sa.: 9:30 – 17:30 Uhr

Im Test: Ford Kuga


Der Ford Kuga ist ein langlebiger SUV. So weit, so gut. Doch was hat der Verkaufskönig des Kölner Autobauers sonst noch zu bieten? Ein Test liefert Aufschluss und beweist, dass das Modell auch für Fahrspaß und Vielseitigkeit steht. Im Dezember 2019 verkaufte sich der Kuga erstmals besser als der im Segment über Jahrzehnte stets führende VW Tiguan. Wenn es ein Fahrzeug gibt, dem die Fachpresse aber auch die Käuferinnen- und Käuferschicht die Pole Position zutrauen, dann dem Kuga.

Ford Kuga – ein SUV im Test

Wer einen Ford Kuga Test durchführen möchte, nimmt meist die viel gelobte aktuelle Modellgeneration ins Visier. Seit 2019 befindet sich das Modell in der dritten Generation und das Design wird mitunter sowohl mit dem Porsche Macan als auch dem Grand Cherokee von Jeep verglichen. Wohlgemerkt: der Ford Kuga ist durch und durch eigenständig und das bereits seit 2008. In all den Jahren und nach zwei Generationswechseln hat das Fahrzeug immer mehr an Profil gewonnen und ist ein langlebiger SUV, wie er im Buche steht. Sein Trumpf ist die Ausgewogenheit und die Eignung für eine ganze Fülle an potenziellen Interessentinnen und Interessenten. Was das bedeutet? Vereinfacht gesagt, dass der Fahrspaß und die praktische Werte sowohl junge Familien als auch Singles, sowohl Rentnerinnen und Rentner als auch Paare begeistert. Und das dank Allradantriebs auch auf dem Land und abseits asphaltierter Straßen.

Ford Kuga im Portrait
Quelle: © Ford

Eckdaten zum Ford Kuga


In der aktuellen Ausführung misst der Ford Kuga 4,61 Meter in der Länge und ist dabei 1,88 Meter breit. Diese Werte bedeuten in beiden Bereichen ein Wachstum, wobei die aktuellen Generation sowohl leichter als auch niedriger als ihre Vorgänger ausfällt. In einem Ford Kuga Test kann somit ein Plus an Sportlichkeit und Dynamik im Design festgestellt werden.

Unter der Motorhaube trumpft das Modell richtig auf. Wo viele der Konkurrenten weiterhin ausschließlich mit Verbrennungsmotoren unterwegs sind, bietet der Ford Kuga gleich drei verschiedene Hybridversionen: als Vollhybrid, Plug-In-Hybrid und Mildhybrid. Natürlich kommen auch noch Benzin- und Dieselmotoren hinzu und neben dem Frontantrieb steht auch ein Allradantrieb zur Verfügung. Fahrspaß ist somit garantiert und aufgrund der zukunfsträchtigen und effizienten Antriebe bleibt der Ford Kuga auch in Generation 3 ein langlebiger SUV.

Der Ford Kuga im Test

Ford Kuga Titanium und Ford Kuga Cool & Connect


Bei der Ausstattung des Modells lässt sich aus einer bemerkenswerten Bandbreite wählen. Insgesamt stehen sieben Ausstattungsvarianten zur Auswahl, wobei vor allem der Ford Kuga Titanium und der Ford Kuga Cool & Connect gefragt sind. Die Basisausführung wird mit dem Beinamen Trend versehen, die Luxusvariante mit viel Chrom und Leder ist auch in diesem Fordmodell der Vignale. Ebenfalls möglich ist eine ST-Line bzw. ST-Line X, worunter sich eine besonders sportliche Ausrichtung mitsamt Aluminiumpedalen versteckt.

Innenraum Ford Kuga
Quelle: Ford

In den meisten Fällen wird jedoch zwischen der günstigen und überraschend gut ausgestatteten Ausführung als Ford Kuga Cool & Connect sowie der gehobenen Variante Titanium oder Titanium X gewählt, wobei es für beide Entscheidungen gute Gründe gibt.

Preisbewusste Interessenten entscheiden sich für den Cool & Connect, der auch immer wieder im Ford Kuga Test überzeugt. Das beliebte Ford SYNC 3 ist hier inklusive AppLink und einem acht Zoll großen Touchscreen mit an Bord und Smartphones lassen sich problemlos induktiv aufladen. Ebenfalls bietet das SUV in dieser Ausführung WLAN und ein Fahrinformationssystem inklusive Bordcomputer und ermöglicht das elektronische Einstellen der Fahrstufen für die Automatik. Entsprechend der Namensgebung steht das „cool“ nicht nur für das Design, sondern auch für die Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle und stets angenehme Luft im Innenraum. Abgerundet wird der Komfort durch Nebelscheinwerfer und einen Park-Piloten.


Wenn der Ford Kuga nicht nur ein langlebiger SUV, sondern auch ein Fahrzeug mit außergewöhnlichem Komfort sein soll, empfehlen sich die Varianten Titanium oder Titanium X. Auch hier verstehen sich SYNC 3 und Klimaautomatik von selbst und dazu öffnet und schließt sich das Modell ohne Schlüssel und wird durch den Druck auf einen Startknopf angelassen. Eine Rückfahrkamera erleichtert das Ein- und Ausparken und die Außenspiegel lassen sich sowohl beheizen als auch von innen elektrisch einstellen. Ein echtes Highlight im Sinne des Wortes ist die Ambientebeleuchtung und die Innenspiegel blenden automatisch ab, sofern dies erforderlich ist.

Als Ford Kuga Titanium X wird der Umfang auch noch durch einen 10-fach verstellbaren Fahrersitz mit elektronischer Lendenwirbelstütze und eine sensorgesteuerte Heckklappe erweitert. Des Weiteren verfügt der Kuga über getönte Scheiben im hinteren Bereich und LED-Scheinwerfer.

Ford Kuga Frontansicht
Quelle: Ford

Fazit

Ein Ford Kuga Test unterstreicht die Vielfalt dieses Fahrzeugs. Aufgrund diverser Ausstattungslinien lässt sich das SUV sowohl als klassisches „Brot-und-Butter-Fahrzeug“ als auch als Luxusmodell fahren. Ebenfalls wird hinsichtlich der Motorisierung eine breite Auswahl geboten und es steht sowohl Frontantrieb als auch Allradantrieb zur Verfügung. Fahrspaß ist somit stets garantiert.

Technische Daten Ford Kuga Hybrid-Version

Hubraum: 1.996 cm³Effizienzklasse: A+
Maximale Leistung: 165 kW (225 PS) kombiniertBatterie: Lithium-Ionen Batterie Tankvolumen: 45 l Benzin
Maximales Drehmoment: 370 NmElektrische Reichweite: 56-72 kmFahrzeugtyp: 5-Sitzer 5-Türer

Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h

Ladedauer: 3,5 hLänge: 4614 mm
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 9,2 sKraftstoffverbrauch kombiniert: 1,4l/100 kmBreite: 1883 mm (ohne Außenspiegel)
Antrieb: 2,5 Liter Duratec Plug-in-Hybrid (Benziner)Stromverbrauch kombiniert: 5,6l/100 kmHöhe: 1675 mm
Verbrennungsmotor: Reihen-Vierzylinder mit Atkinson-ZyklusCO²-Emission kombiniert: 32 g/km Radstand: 2710 mm
Leergewicht: 1533-1601 kgZulässiges Gesamtgewicht: 2320 kgLaderaumvolumen: 411-581 l 
Maximale Zuladung: 497 kgZulässiges Zuggewicht: 3520 kg gebremst Zulässige Dachlast: 75kg

Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitter E-Mail
Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr,
Sa.: 9:30 bis 17:30 Uhr

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. der jeweils gesetzlich gültigen MwSt., derzeit 19% zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.