sixt neuwagen logo

MINI Gebrauchtwagen bei autohaus24

checkmarkAlles rundum Logos
checkmarkGeschichte
checkmarkBesonderheiten

Marke

Alle Marken

Modell-Linie

Alle Modell-Linien

Historie

MINI Gebrauchtwagen kaufen lässt sich auf unterschiedliche Weisen verstehen. Bei diesem Fahrzeug bzw. dieser Marke kommt es stark auf die Schreibweise an, denn die alten Modelle werden als Mini verkauft, die neueren Fahrzeuge seit Mitte der 1990er Jahre als MINI in Großbuchstaben. Warum das so ist? Ganz einfach, weil der kleine Mini ein rein britisches Modell war, das in den Jahren seit 1959 von unterschiedlichen Herstellern gebaut wurde. Der Name Mini war noch gar nicht in der Welt als Sir Alec Issigonis das bis heute bahnbrechende Design – der Legende nach – auf eine Serviette zeichnete. Wer einen alten Mini Gebrauchtwagen kaufen möchte, steigt in einen echten Oldtimer, der allerdings nur bedingt für den Alltag geeignet ist. Anders sieht das bei neueren MINI Gebrauchtwagen aus, die seit 1994 von BMW gebaut werden. Auf Basis des alten und damit klassischen Designs hat der bayerischen Automobilhersteller eine neue Ikone geschaffen, die im Kleinwagenbereich keinen Vergleich zu scheuen braucht.

MINI One bei Sixt Neuwagen sichern

MINI Gebrauchtwagen Modelle

Längst sind MINI Gebrauchtwagen nicht mehr nur als klassischer Kleinwagen bzw. als MINI ONE zu haben. Über die Jahre hat sich ein Autohersteller mit breitem Sortiment etabliert, der  sowohl Cabriolets als auch geräumige Kombis und natürlich SUV auf Lager hat. MINI Gebrauchtwagen Leasing bedeutet dabei keineswegs zwingend den Einstieg in ein reines „Lifestyle“- Modell, sondern kann im Falle von Ausführungen wie dem Countryman oder auch dem Clubman für einen rundum praktischen und langlebigen fahrbaren Untersatz sorgen. Die Technik stammt von BMW und ist entsprechend vom Feinsten. Charakteristisch für die aktuellen MINI sind deren viele überraschenden und sympathischen Details. Wie wäre es beispielsweise mit Rückleuchten im Design des britischen Union Jacks? Oder den kraftvollen Motoren des Werkstuners John Cooper Works? Die Möglichkeiten sind zahlreich und die Preise überaus attraktiv. Zuletzt sind MINI Gebrauchtwagen längst auch mit Elektroantrieb zu haben, womit der Hersteller ein neues Kapitel in seiner Geschichte aufschlägt.

Gewerbeleasing zu Top Konditionen

Flexible Konditionen

Volle Herstellergarantie

Lieferung bis vor die Haustür

Tipps für den Kauf eines MINI Gebrauchtwagen

Wer einen MINI Gebrauchtwagen kaufen möchte, sollte einige Tipps beachten. Grundsätzlich lassen sich vor allem bei größeren Anbietern clevere Schnäppchen machen und auch das Gebrauchtwagen Leasing oder eine Gebrauchtwagen Finanzierung können sich lohnen. Es ist allerdings vonnöten, im Vorfeld einige Fragen zu klären und natürlich ausschließlich bei einem vertrauensvollen Händler zu kaufen. Auch bei MINI Gebrauchtwagen gilt der englische Begriff „you buy the seller“.Gemeint ist damit, dass vermeintliche Topangebote zu extrem günstigen Preisen vielfach einige Haken haben und vor allem in puncto Qualität Abstriche hingenommen werden müssen. Grundsätzlich gilt ein bestimmtes Preisniveau, sowohl im Gebrauchtwagen Leasing als auch dann, wenn man einen Gebrauchtwagen kaufen möchte und zu großen Abweichungen ist sowohl nach oben als auch nach unten mit gesundem Misstrauen zu begegnen.

 

Worauf kommt es bei MINI Gebrauchtwagen an?

Doch worauf kommt es bei einem MINI Gebrauchtwagen an? Das A und O ist sicherlich dessen Zustand. Wer hat schon Lust, billig zu kaufen und den Mehrpreis in Reparaturen zu investieren? Böse Überraschungen lassen sich unter anderem durch eine genaue In-Augenscheinnahme oder auch eine Probefahrt vermeiden. Ebenfalls sollte sowohl beim Kauf als auch beim Gebrauchtwagen Leasing eine lückenlose Dokumentation des Zustandsvorhanden sein. Ohne ein Scheckheft, in dem sämtliche Inspektionen eingetragen werden, sollte man kein Gebrauchtfahrzeug kaufen. Dass sowohl eine erfolgreiche Hauptuntersuchung als auch Abgasuntersuchung vorgenommen sein müssen, versteht sich ohnehin von selbst, denn ohne gültige TÜV-Plakette lässt sich nicht durchstarten. Im Idealfall kommt eine kundige Person mit, die den Zustand eines Fahrzeuge beurteilen kann. Vor dem Verkauf sollte ein Fahrzeug unbedingt gewaschen werden, damit Kratzer und Dellen klar erkennbar sind. Selbiges gilt natürlich auch für eventuelle Schäden durch Steinschlag an den Scheiben. Des Weiteren ist auf die Funktionstüchtigkeit von Blinkern und Scheinwerfern zu achten und die Reifen sollten nach Möglichkeit noch ausreichend Profil aufweisen. Ein besonders relevanter Punkt betrifft den Ölstand. Unter der Motorhaube befindet sich meist ein Ölwechselanhänger, der beachtet werden muss und am Boden unter dem Fahrzeug darf auch keinen Fall Öl zu sehen sein. Keine Sorge: Tacho-Manipulationen kommen zwar vor, sind aber ganz sicher nicht die Regel. Nichts desto trotz sollte man vor dem Gebrauchtwagen kaufen auf Nummer sicher gehen und nicht zu leichtgläubig agieren.

Tipp

Worauf man beim Gebrauchtwagenkauf achten sollte:

  • verdächtig günstige Preise vermeiden
  • auf seriöse Verkäufer achten
  • Scheckheft und Zustand überprüfen
  • möglichst nicht zu alte Fahrzeuge auswählen
  • Gebrauchtwagen Leasing oder Finanzierung nutzen

Weitere Informationen zu Gebrauchtwagen

white left arrow
white left arrow

Unsere Ratgeber-Kategorien

white left arrow
white left arrow
phone

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern persönlich.

Montag bis Freitag: 8:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 9:30 bis 17:30 Uhr

Weitere Informationen