089 / 30 700 700 Mo. – Fr.: 8:00 – 20:00 Uhr, Sa.: 9:30 – 17:30 Uhr

Volkswagen Touareg Sports Utility Vehicle Vario-Finanzierungsbeispiel

Touareg Sports Utility Vehicle Konfigurator

X %name Kraftstoffverbrauch kombiniert: k.A. l/100 km CO2-Emissionen k.A. g/km Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt. A+ABCDEFG

einmalig %PRICE

Im Wert von

 
ändern

Monatsrate

Volkswagen Touareg Neuwagen Angebote

Wählen Sie Ihr gewünschtes Volkswagen Touareg Sports Utility Vehicle Neuwagen Modell

Varianten vergleichen

Touareg III bleibt VW-technisches Leuchtturmprojekt

Seit Anfang 2018 kann die dritte Generation des VW Touareg bestellt werden. Äußerlich zeigt sich SUV-Klassiker diesmal in einem sportlich-eleganten Outfit. Bei der Ausstattung ist er unverändert ein Leuchtturm für die neuste VW-Technik, beispielsweise mit dem volldigitalen Hinterglas-Cockpit, Nachtsicht-Assistenten oder den intelligenten Matrix-Scheinwerfern.

Sportliche Erscheinung auf großem Fuß

Der aktuelle VW Touarag basiert auf dem modularen Längsbaukasten der zweiten Generation, herstellerintern kurz MLB evo genannt. Die seit 2015 eingesetzte Plattform mit ihrer parallel zur Fahrtrichtung verbauten Antriebseinheit bildet ebenfalls die Basis des Audi Q7 II und Porsche Cayenne III. Das Oberklasse-SUV ist mit seinen 4,88 m immerhin 8 cm länger als sein Vorgänger, ebenso ist er in der Breite um 4 cm auf 1.98 Meter gewachsen. Nach oben hin streckt sich der Touareg Neuwagen fast unverändert bis auf knapp 1.71 m und sorgt so für das majestätische Hoch(sitz)gefühl mit weitem Blick über den vorausfließenden Verkehr. Das hinzugewonnene Volumen kommt dabei vor allem dem Kofferraum zugute: Er fasst nun 810 l statt der bisherigen 697 l. Gleichzeitig gelang es den Volkswagen-Entwicklern, das Leergewicht des Fünfsitzers um rund 100 Kilo zu senken. Veränderungen beim Design, darunter eine leicht abfallende Dachlinie und schnittige Chromstreben-Front mit eingelassenen Scheinwerfern, machen aus dem zuvor gedrungen wirkenden SUV eine sportlich-schlanke Augenweide. LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten mit dynamischer Blinkleuchte sowie 18-Zoll Leichtmetallräder gehören dabei zur Serienausstattung.

Innovatives Touareg-Cockpit ohne Knöpfe und Schalter

Der VW Touareg der dritten Generation setzt vor allem im Innenraum Maßstäbe. Zum einen verbreiten die zahlreichen Leder- und Edelholzelemente sowie Chrom- und Aluminium-Details ein Gefühl von dezentem Luxus. Grundsätzlich stehen dabei drei Design-Pakete zur Wahl: Elegance, Atmosphere und die sportliche R-Line. Hinzu kommt ein spezielles Black-Style-Paket, das dank schwarzer statt silberfarbener Elemente einen betont bösen Auftritt hinlegt. Ab Werk wird der Touareg unter anderem mit Mittelarmlehne, Multifunktionslenkrad, 2-Zonen-Klimatisierung, schlüssellosem Keyless Start, USB- und Telefonschnittstelle sowie dem Navigationssystem "Discover Pro" ausgeliefert. Nach Bedarf und Geldbeutel kann das Sports Utility Vehicle dann weiter aufgerüstet werden. Besonders gefragt ist beispielsweise das weitläufige Panorama-Ausstell- und Schiebedach, das selbst den hinteren Passagieren einen freien Blick in den Himmel gewährt. Ein optionales Novum sind die sogenannten IQ.LIGHT Matrix-Scheinwerfer. Deren LED-Segmente passen sich in Leuchtdistanz und Intensität automatisch den wechselnden Verkehrssituationen an. Ein ebenfalls erstmals im Touareg angebotenes Highlight ist schließlich das Innovision Cockpit. Es fasst die Bildschirme der digitalen Instrumententafel und des Navis hinter einer gekrümmten Glasscheibe zusammen. Die Bedienung erfolgt dabei fast ausschließlich über Touchscreens und Sprachbefehle.

Mehr Sicherheit dank Nachtsichtgerät

Sind Sie mit dem VW Touareg III unterwegs, dürfen sie sich auch in auch in Gefahren- und Unfallsituationen gut geschützt fühlen. Das SUV verfügt sowohl über Gurtkraftbegrenzer und Kopfairbags als auch optische und akustische Gurtwarner auf allen Sitzpositionen. Hinzu kommen Gurtstraffer und Seitenairbags für die Frontpassagiere, wobei der Beifahrerairbag deaktiviert werden kann. Die Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte inklusive Gurtstraffer sind ebenso auf den äußeren Rücksitzplätzen vorhanden. Dort befinden sich gleichfalls die ISOFIX-Halterungen mit i-Size-Kennzeichnung. Zusätzliche Aktivschutzmaßnahmen wie Knieairbags vorn lassen sich optional hinzubestellen. Im Euro NCAP-Crashtest konnte das neue VW Touareg-Modell die Maximalwertung von fünf Sternen erzielen. Der Insassen- und Kinderschutz wurde fast durchgehend mit gut und sehr gut bewertet. Positiv herausgestellt wurde der serienmäßig mitgelieferte City-Notbremsassistent, der Auffahrunfälle aus bis zu 50 km/h vollständig vermeidet. Ebenfalls ab Werk vorhanden sind ein manuell einstellbarer Geschwindigkeitsbegrenzer, Schlechtwetterlicht, der aktive Volkswagen Spurhalteassistent Lane Assist und die Verkehrszeichenerkennung Sign Assist. Und wie bei allen Oberklassen-Modellen lässt sich auch der Touareg Neuwagen mit allem zusatzausstatten, was der Hersteller an Assistenzsystemen generell bereithält. Darunter ein Kreuzungsassistent, ein Parkassistenzpaket mit Rückfahrkamera und Umgebungsansicht, ein Stauassistent sowie als Weltneuheit ein Nightvision-Nachtsichtgerät, das mittels Infrarot bis auf 130 m Entfernung die Körperwärme von Menschen und Tieren erkennt.

 

Zwei Diesel, ein Benziner sowie ein Hybrid am Horizont

Die Volkswagen-Ingenieure haben ihrem rund 2000 kg schweren SUV-Aushängeschild entsprechend leistungsstarke Motoren spendiert. Zum einen steht ein 3,0 l V6-Benziner mit Direkteinspritzung zur Wahl, der 250 kW (340 PS) leistet. Alternativ bieten die Niedersachsen ihren VW Touareg Neuwagen mit 3,0 l V6 TDI-Aggregaten in zwei Leistungsstufen sowie einem 4,0 l V8 TDI mit Bi-Turbolader und 310 kW (420 PS) an. Sie alle erfüllen dank modernster Abgastechnologie mit Ottopartikelfilter bzw. Dieselpartikelfilter und SCR-Katalysator die neue Abgasnorm Euro 6d-temp. Bei allen Ausführungen gehören die permanente VW-Allradtechnologie 4Motion sowie ein 8-Gang-Automatikgetriebe zum Standard. Gegen Aufpreis erhältlich ist ein erweitertes Offroad-Paket, das die sieben serienmäßigen Fahrprofile um Schotter und Sand ergänzt und jedes Rad des Allradantriebes einzeln steuert. Weitere Extras sind eine elektromechanische Wankstabilisierung, eine Luftfederung zur Veränderung der SUV-Bodenfreiheit sowie eine Allradlenkung, die den Wendekreis um mehr als 1 m minimiert. Voraussichtlich erst 2021 wird der heiß ersehnte VW Touareg R erscheinen. Allerdings wird die Racing-Ausführung ein Plug-in-Hybride werden, der einen TSI- mit einem E-Motor kombiniert. ·

 

  • Aktuelle VW Touareg Generation III seit Februar 2018
  • Neue Volkswagen MLB evo Plattform wie Audi Q7 
  • 100 kg leichter als Vorgänger, aerodynamisches Design  
  •  Ausstattungslinien Elegance, Atmosphere, R-Line, Black Style 
  • Fortschrittliche Technologien wie Innovision, Nightvision, IQ.LIGHT  
  • 5 von 5 Sternen bei Euro NCAP Crashtest 2018  
  •  Drehmomentstarke Motoren: 3.0-V6-TDI, 4.0-V8-TDI, 3.0-V6-TSI  
  • Permanenter VW-Allradantrieb 4Motion (Serie)

 

Der VW Touareg war schon SUV-King-Kong

Die erste Generation des VW Touareg erblickte bereits 2002 das Licht der Öffentlichkeit und war das erste Sports Utility Vehicle des Volkswagen-Konzerns. Schon damals teilte er seine Plattform mit dem parallel eingeführten Porsche Cayenne sowie drei Jahre später vorgestellten BMW Q7. Benannt wurde das lauffreudige Fahrzeug nach dem legendären afrikanischen Nomaden-Volk der Tuareg. Unter anderem die Geländeuntersetzung sowie Zentraldifferentialsperre sorgten von Beginn an dafür, dass das SUV uneingeschränkt Offroad-tauglich war und Steigungen bis 45° erklimmen konnte. Tatsächlich schickten die Wolfsburger im Jahre 2005 dann auch die Spezialkonstruktion VW Race Touareg erfolgreich zur Wüsten-Rallye Dakar. Bis zur Einführung der zweiten Generation wurde das hoch aufragende Fahrzeug immer wieder optischen und technischen Facelifts unterzogen, bei denen die Front- und Heckpartie umgestaltet und neue (optionale) Ausstattungsmerkmale addiert wurden. So besaß der Touareg Neuwagen bereits früh ein Festplatten-Navigationssystem mit 3D-Darstellung, die VW Distanzregelung ACC, einen Spurwechselassistenten sowie ein Bluetooth-Autotelefon. Unter den wenigen Sondermodellen ist vor allem der Touareg Kong bekannt geworden, der dem Filmcrew-Fahrzeug des US-Blockbusters King-Kong (2005) entsprach. Das stärkste Serienmodell war seiner Zeit eine bs 2009 gebaute Sportversion, in der der TDI des VW Phaeton W12 mit 331 kW (450 PS) verbaut war.

Die ab 2010 gebaute Generation II des VW Touareg zeigte sich windschnittig optimiert, war 2 cm niedriger, dafür aber auch 4 cm länger sein Vorgänger. Eine modernisierte Leichtbaukonstruktion sowie neue Materialien sorgten weiterhin dafür, dass das Wolfsburger Sports Utility Vehicle rund 200 kg abspecken und somit ein Plus bei der Fahragilität und Minus beim Spritverbrauch verzeichnen konnte. Neben drei 3.0-V6-Turbodieseln sowie einem 3.6-V6-Benzindirekteinspritzer bot Volkswagen den Geländewagen erstmals mit einem Hybridmotor an. Dieser kombinierte ein V6-TSI-Aggregat mit einem 34 kW-Elektroantrieb, wobei bis 50 km/h rein elektrisch gefahren werden konnte. Zusammen mit der genutzten Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation) reduzierte sich der Verbrauch laut Hersteller im Schnitt auf knapp 8 l/100 km. Ab Oktober 2014 rollten die VW Touareg Neuwagen mit einer modernisierten Front vom Band, die dem aufgefrischten Design der gesamten VW-Fahrzeugfamilie angepasst war. Hinzu kamen abermals technische Innovationen wie die serienmäßigen Xenon-Scheinwerfer sowie das blendfreie Fernlicht.

VW Touareg Historie

 

  • Oktober 2002 Markteinführung Touareg I
  • 2004 - 2009 Bau Touareg Sport mit V10 TDI
  • 2005 Teilnahme VW Race Touareg Rallye Dakar
  • Vorstellung Sonderedition Touareg King-Kong
  • Februar 2010 Verkaufsstart VW Toureg II
  • Einführung V6-TSI-Hybridantrieb
  • Oktober 2014 Touareg II Facelift

VW Touareg Fazit

Das ehemalige Dickschiff VW Touareg tendiert trotz weiteren Größenzuwachses heute optisch etwas mehr in Richtung Speedboat und genau darauf dürften die Fans des Oberklassen-SUV gewartet haben. Zusätzlich angereichert mit den neusten Errungenschaften, die die Labore der Volkswagen-Ingenieure jüngst verlassen haben, ist der Offroader bedien- wie fahrtechnisch ein Hochgenuss. Allerdings stößt man bei einem gut ausgestatteten VW Touareg III auch ziemlich schnell in Preisregionen vor, in denen bereits die Edelkonkurrenten Audi mit dem Q7 und BMW mit dem X5 warten. Die Entscheidung für oder gegen den niedersächsischen SUV-Klassiker wird also einmal mehr vom Detail und der persönlichen Markenpräferenz bestimmt sein.

VW Touareg III Vorteile

  • Voll Offroad-tauglich
  • Sehr gute Fahreigenschaften
  • Hochwertige Ausstattung
  • Neuste VW-Technologien
  • Motoren erfüllen Abgasnorm Euro-6d temp


Alle Volkswagen Touareg Sports Utility Vehicle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. der jeweils gesetzlich gültigen MwSt., derzeit 19% zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Volkswagen Touareg Sports Utility Vehicle Abbildungen zeigen ggf. kostenpflichtige Sonderausstattungen, die nicht im Angebot enthalten sind. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.
Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr,
Sa.: 9:30 bis 17:30 Uhr

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. der jeweils gesetzlich gültigen MwSt., derzeit 19% zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.