089 / 30 700 700 Mo. – Fr.: 8:00 – 20:00 Uhr, Sa.: 9:30 – 17:30 Uhr

VW Polo und VW Golf - Die Volkswagen Brüder im Vergleich


05. April 2019

VW Polo versus VW Golf? Wie jetzt? Auf den ersten Blick erscheint dieser Vergleich unangemessen, denn schließlich spielen die beiden Konzernverwandte in unterschiedlichen Ligen, pardon: Fahrzeugklassen. Bei näherem Hinsehen offenbaren sich jedoch jede Menge Parallelen. Nicht immer ist unbedingt ein VW Golf nötig und manchmal ist kleinere Polo nicht nur ausreichend, sondern sogar das passendere Fahrzeug. Aus diesem Grund lohnt sich ein näheres Hinsehen.

Design und Maße

Hinsichtlich der Gestaltung zeigt sich eindeutig die Verwandtschaft derbeiden Fahrzeuge. Wichtig ist dabei, dass stets die aktuelle Generationverglichen wird, denn schließlich ist ein Polo des Jahres 2019 und dersechsten Auflage stolze 4,05 Meter lang. Der erste Golf des legendärenDesigners Giorgio Giugiaro maß hingegen gerade einmal 3,70 Meter. Dochhalt: natürlich hat auch der kompakte Topseller Golf an Länge zugelegtund streckt sich mittlerweile auf 4,26 Meter. Ein Längenunterschied istalso eindeutig gegeben.

VW Polo

Doch wie wirken sich die Zentimeter aus? Hinsichtlich der Plattform basieren Polo und Golf auf dem modularen Querbaukasten (MQB), was sich vor allem bei der möglichen Ausstattung bemerkbar macht – doch dazu später. Zunächst einmal seien Breite und Höhe verglichen, die bei Polo und Golf bei 1,75 Meter versus 1,80 Meter sowie konstanten 1,44 Meter liegen. Ausreichend Platz auf allen Sitzen ist somit in beiden Fahrzeuge gegeben, wenngleich die Kopf- und Beinfreiheit im Fond des Golfs eine Spur besser ausfällt.

Wer zudem Einkäufe oder Reisegepäck unterbringen möchte, erhält im Polo einen Kofferraum von 351 Litern und damit kaum weniger als im Golf mit 380 Liter. Fast Gleichstand also, was sich auch nach Umklappen der Rücksitze nicht ändert, was zu 1.125 Liter gegenüber 1.270 Liter führt. Übrigens erfreuen beide Modelle mit einer komplett ebenen Ladefläche ohne hindernde Stufen. Wer nach Argumenten zugunsten des Golf sucht, wird in der Durchreiche in der Lehne der Rücksitze und dem variablen Ladeboden fündig. Beides bietet der Polo nicht.

Und die Optik? Beide Fahrzeuge sind eindeutig als Teil ein- und derselben Familie erkennbar. Der Polo ist allerdings ein klein wenig – nun, ja – lauter, was sich an der Keilform im Profil und der kantigeren Linienführung widerspiegelt. Ebenfalls sind die Scheinwerfer des Polo flacher gestaltet, was die Dynamik unterstreicht. Das muss man mögen.

Motorisierung

VW Polo

Noch mehr Zahlen gefällig? Dann lohnt sich ein Blick unter die Motor­haube. Beide Fahrzeuge sind sowohl als Diesel als auch als Benziner zu haben. Beim Polo erfolgt der Einstieg mit dem Einliter-Aggregat und 65 PS und am Ende der Skala steht der 2.0 TSI GTI, der 200 PS auf die Straße bringt. Ein echter Kraftzwerg mit Vorder­rad­antrieb und einer Beschleu­­nigung von 6,7 Sekunden auf 100 km/h, der auch mit zwei Diesel­aus­führungen und 80 bzw. 95 PS zu haben ist.

Der VW Golf zeigt seinem kleinen Bruder allerdings klar seine Grenzen und an jeder Ampel die Rückleuchten. Bei den „kleineren“ Motorisierungen zeigen sich noch Parallelen: der Einstieg in die Golf-Klasse erfolgt mit 85 PS, doch stehen hier deutlich mehr und vor allem stärkere Motoren zur Verfügung. Der GTI leistet 245 bzw. 290 PS, der Golf R bringt es auf 300 PS und verfügt zudem über Allradantrieb. Die Beschleunigung: 4,6 Sekunden auf 100 km/h und auch bei den Dieselantrieben spielt der große Bruder mit optionalem Allradantrieb und 90 bis 184 PS in einer höheren Liga. Immerhin liegen beide Modelle hinsichtlich der adaptiven Fahrwerksregelung (DCC) gleichauf.

Ausstattung und Extras

VW Polo

Einen weiteren wichtigen Aspekt stellt die Ausstattung dar. Der VW Polo tritt hier deutlich aus dem Schat­­ten des Golf und lässt so gut wie kein Extra aus dem Kompakt­modell vermissen. In beiden Fahr­zeugen wird in der Serienversion eine City-Notbremsfunktion mit Fußgängererkennung angeboten. Den Euro-NCAP-Crashtest meistern die vermeintlichen Konkurrenten ebenfalls mit fünf von fünf Sternen und auch Annehmlichkeiten wie das digitale Cockpit oder die Rück­fahrkamera und Scheinwerfer in LED-Technik sind längst im Polo angekommen. Abstriche müssen Polo-Fans beim Spurhalteassistenten sowie bei den hinteren Seitenairbags hinnehmen und auch der serienmäßige Knieairbag ist nur im Golf zu haben.

Um weitere Unterschiede zu erkennen, muss man beide Modelle schon unter der Lupe betrachten und fördert Erstaunliches zutage. Wem der Sinn nach USB-Schnittstellen liegt, der erhält im Polo sogar zwei anstelle von einem Port im Golf. Dafür beherrscht der Golf die Gestensteuerung via Touchscreen. Ein klarer Fall von Geschmackssache und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

Verarbeitung und Anmutung

In der Verarbeitung punktet der Golf ebenfalls erst bei näherem Hinsehen. Die Materialien wirken alles in allem noch ein wenig hochwertiger, doch auch der VW Polo macht in diesem Kontext eine gute Figur. In mancherlei Hinsicht ist der Kleinwagen sogar etwas pfiffiger, was beispielsweise anhand der Türablagen zum Ausdruck kommt. Der Golf verspricht hingegen ein praktisches Fach im Mitteltunnel. Beides prima.

VW Polo

Fazit

Ein Fazit des Vergleichs lässt sich vergleichsweise einfach ziehen: beide Fahrzeuge sind ihren Preis wert und suchen in ihrer Fahrzeugklasse ihresgleichen. Die Vermutung, dass der Polo der bessere Golf ist, darf an dieser Stelle ins Reich der Legende verwiesen werden. Natürlich kommt der Kleinwagen seinem kompakten Verwandten in zahlreichen Bereichen sehr nah, was vermutlich im Sinne des Herstellers ist. Überholen kann der Polo den Golf jedoch weder im Sinne des Wortes noch im übertragenen Sinne.

Wohlgemerkt: es existieren eine Fülle an Situationen, in denen ein VW Polo voll und ganz ausreicht. Nicht jeder benötigt eine Extraportion an Platz, geschweige denn Hunderte von Pferdestärken und auch hinsichtlich der Extras und Assistenten könnte der mit dem Polo einhergehende Verzicht leicht fallen, zumal der kleinere Wolfsburger weniger Sprit verbraucht.

Dennoch: der VW Golf behält naturgemäß die Nase vorn, wenngleich der Abstand noch nie so klein war wie in der aktuellen siebten Generation.

Fahrzeugdaten

DatenVW GolfVW Polo
FahrzeugklasseKompaktklasseKompaktklasse
Modelljahr20192019
Anzahl Türen55
Länge4255 – 4586 mm4053 - 4067 mm
Breite1790 – 1799 mm1751 mm
Höhe1442 – 1515 mm1438 - 1461 mm
Sitze55
Radstand2620 – 2637 mm2548 mm
Gepäckraumvolumen (normal)343 – 605 l351 l
Leergewicht1205 –1584 kg1125 kg
zulässiges Gesamtgewicht1720 – 2110 kg1540 kg

 

Technische Daten Ottomotoren

DatenVW Golf TSIVW Polo
Motor3 - 4 Zylinder3 - 4 Zylinder
Hubraum999 – 1984 cm3999 - 1984 cm3
Leistung63 – 228 kW
85 – 310 PS
48 – 147 kW
65 – 200 PS
Beschleunigung 0-100 km/h4,6 – 11,9 Sek.6,7 – 15,5 Sek.
Max Geschwindigkeit180 – 250 km/h164 – 240 km/h
Kraftstoffverbrauch kombiniert4,7 – 7,8 l/100 km4,7 – 6,3 l/100 km
CO2-Emmision kombiniert107 – 177 g/km101 – 142 g/km
EffiziensklasseA – EA – E
AbgasnormEuro 6Euro 6

Technische Daten Dieselmotoren

DatenVW Golf TDIVW Polo
Motor3 - 4 Zylinder3 - 4 Zylinder
Hubraum1598 – 1968 cm31598 cm3
Leistung66 – 135 kW
90 – 184 PS
59 – 70 kW
80 – 95 PS
Beschleunigung 0-100 km/h7,5 – 11,9 Sek.11,2 – 12,9 Sek.
Max. Geschwindigkeit185 – 230 km/h175 – 185 km/h
Kraftstoffverbrauch kombiniert3,9 – 5,2 l/100 km3,6 – 3,8 l/100 km
CO2-Emmision kombiniert102 – 137 g/km95 – 99 g/km
EffiziensklasseA – BA – B
AbgasnormEuro 6Euro 6

Daten Stand: 19.11.2018


Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitter E-Mail

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers – alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. MwSt. zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10.000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. 
* Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

**Die Berechnung der Rabatte basiert auf einer Leasing-Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10.000 km/Jahr. Der Rabatt berechnet sich wie folgt: prozentuale Verbesserung der Abrate mit Special Sale Kondition im Vergleich zur Standard-Kondition des Modells in KW 35 2020. Änderungen der Basis-Konditionen führen automatisch zu veränderten Rabatten. Preisänderungen vorbehalten.

Das sagen unsere Kunden

eKomi - The Feedback Company
Auf Basis von 2349 Erfahrungsberichten
Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr,
Sa.: 9:30 bis 17:30 Uhr

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. der jeweils gesetzlich gültigen MwSt., derzeit 19% zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.