TESLA

TESLA

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit

Tesla - Innovation aus den USA

Tesla ist eines der jüngsten Unternehmen in der automobilen Welt und hat bereits in den ersten Jahrzehnten erhebliche Marktanteile erobert. Der Grund liegt in der alleinigen Ausrichtung auf Elektrofahrzeuge sowie Anlage für Photovoltaik und Stromspeicherung. Bereits die Namensgebung lässt erkennen, worum es den US-Amerikanern geht: Nikola Tesla war ein österreichischer Erfinder, der eine Fülle an Erfindungen im Bereich Elektrotechnik machte und zahlreiche Patente innehielt. In dessen Geist bewegt sich auch der heutige Firmenchef Elon Musk und gilt damit als einer der Innovatoren in der Autowelt.

Alle TESLA Modelle

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Model Y

TESLA

Model Y

Model 3

TESLA

Model 3

Model S

TESLA

Model S

Model X

TESLA

Model X

Highlights

  • 2003 Gründung von Tesla
  • 2014 Freigabe aller Patente
  • 2019 Tesla ist weltgrößter Elektroautohersteller

Auto oder Lifestyle?

Aktuell befinden sich vier Modelle auf dem Weltmarkt, die allesamt ausschließlich mit Strom angetrieben werden. Als Klassiker und Sportwagen gilt das Model S, hinzu kommen Model 3, Model X und Model Y. Des Weiteren liefert Tesla auf Wunsch auch eine so genannte Powerwall und damit die Möglichkeit von Strom für die eigenen vier Wände und Notstrom rund um die Uhr. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im kalifornischen Palo Alto, wo Tesla auch im Jahr 2003 gegründet wurde. Mittlerweile existieren zudem weltweit eine Fülle an so genannten Tesla Stores. Bereits zu Beginn des Jahres 2018 wurde deren Zahl mit mehr als 300 angegeben. Limitiert wird die Zahl der Geschäfte derzeit noch durch die Gesetzgebung in vielen Staaten der USA, die einen direkten Vertrieb von Fahrzeugen durch den Hersteller nicht erlauben.
 
Die Geschichte von Tesla Inc. beginnt mit der Gründung von Tesla Motors durch Martin Eberhard und Marc Tapenning. Beide Unternehmen blieben nur bis 2008 im Unternehmen, das seit 2004 von Elon Musk als Vorsitzendem des Aufsichtsrats geprägt wird. Mittlerweile ist Musk auch CEO und gilt als das Gesicht der Marke. Als Logo fungiert ein Teil einer technischen Zeichnung, die einen Elektromotor Nicola Teslas zeigt. Den Grundstein für die Herstellung von Elektrofahrzeugen bildete der Wunsch nach einer Mobilitätswende. Die Patente von Tesla sind seit 2014 gemeinfrei und dürfen allerorten nachgebaut und genutzt werden. In den ersten Jahren erschien der Tesla Roadster auf dem Markt, der in enger Abstimmung mit dem britischen Autobauer Lotus entstand und dessen Elise ähnelte. Das Modell lief zwischen 2005 und 2011 vom Band, blieb allerdings ein Exot. Der Achtungserfolg führte jedoch auch dazu, dass zahlreiche Unternehmen wie Toyota oder auch Daimler sowie Privatpersonen in Tesla investierten und die Zukunft von Tesla sicherten.


Das Model S war 2017 das meistverkaufte Oberklasse-Fahrzeug in Europa und den USA und zudem über drei Jahre in Folge das meistverkaufte Elektroauto der Welt

Elektroautos für die Oberklasse

Die 2010er Jahre gerieten zu einem regelrechten Siegeszug von Tesla, was auch mit der hohen Qualität der Fahrzeuge zu tun hat. Bereits 2017 wurde der Börsenwert des Herstellers BMW überboten und 2018 liefen bereits wöchentlich 5000 Fahrzeuge vom Typ Model 3 vom Band. Im selben Jahr fuhr Tesla dann auch in mehreren Quartalen in die Gewinnzone und seit Ende 2019 ist Tesla mit mehr als 800.000 verkauften Einheiten der größte Produzent von Elektroautos weltweit.

Die Fahrzeuge von Tesla sind mittlerweile sowohl in der Mittelklasse als auch Oberklasse und im Bereich der SUV zu finden. Dadurch, dass Tesla allerorten auch seine Supercharger Schnelladestationen errichtet, ist eine Aufladung auf bis zu 80 Prozent bereits in 40 Minuten möglich. Neben den PKW ist auch ein LKW mit Namen Tesla Semi in Vorbereitung und beim Cybertruck handelt es sich um einen Pick-Up. Charakteristisch für Tesla ist die hohe Innovationskraft und die Umtriebigkeit des Unternehmens. Gefahren wird mit Lithium-Ionen-Rundzellen mit besonderer Technik und zudem verfügen die meisten Fahrzeuge über einen Autopilot, der allerdings juristisch noch nicht zugelassen ist. Technisch ist ein selbstfahrendes System nach Angaben des Unternehmens allerdings schon möglich.

Wer sich heute für einen Tesla interessiert, steigt in Fahrzeuge, die in Tests meist auf ganzer Linie überzeugen. Das Model S war 2017 das meistverkaufte Oberklasse-Fahrzeug in Europa und den USA und zudem über drei Jahre in Folge das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Vor allem die Reichweite ist enorm, was auch für die anderen Modelle wie den Tesla Model 3 gilt. Mehr als eine halbe Million Einheiten machen das Model 3 zum globalen Topseller unter den Elektrofahrzeugen und einem ungemein alltagstauglichen Mittelklassemodell. Das Model X hingegen, ist ein Crossover-SUV, das seit 2015 hergestellt wird und durch ein Glasdach sowie enormen Stauraum aus dem Rahmen fällt und mit dem Model Y kam 2020 ein weiteres Crossover hinzu, das unter anderem auch in der neuen Gigafactory in der Nähe von Berlin produziert werden soll.


Als Hersteller von Elektrofahrzeugen ist Tesla die unangefochtene Nummer eins

Fazit

Als Hersteller von Elektrofahrzeugen ist Tesla die unangefochtene Nummer eins. Das Unternehmen überzeugt durch herausragende Qualität und eine gute Auswahl und ist zudem ein innovativer Taktgeber für die gesamte Branche.

Pro

  • Elektroantrieb
  • hohe Reichweite
  • viel Komfort

Contra

  • hoher Preis
  • wenig Ladesäulen
  • wenig Tradition

Relevante Informationen