Peugeot 308

Peugeot 308

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Peugeot 308

Der Peugeot 308 ist der Löwe innerhalb der Kompaktklasse. Angespielt wird natürlich auf das Logo des Herstellers, der zu den ältesten der Branche gehört. Auf dem Markt ist der 308 bereits seit 2007 und erlebte 2015 den Wechsel in die zweite Generation. Wie bei Peugeot üblich, lässt sich auch hier ein weiter Traditionsbogen ziehen, der bis in die späten 1960er Jahre reicht. Dabei ist man sich sowohl hinsichtlich der Namensgebung als auch im hohen Komfortanspruch treu geblieben. Der Peugeot 308 ist allerdings auch schon für sich genommen ein Klassiker und erfreut vor allem aufgrund des überzeugenden Designs aus der Feder von Thomas Röhm. Charakteristisch sind das Wabenmuster am Kühlergrill sowie die LED-Scheinwerfer, mit denen der Kompakte einen selbstbewussten Blick in die Welt wirft. Ein echter „Beau“, wenn man so will, was unter anderem durch einen red dot design award und den Titel als „Car of the year 2014“ unterstrichen wird.

Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Schräghecklimousine

Peugeot 308

Schräghecklimousine

Kombi

Peugeot 308

Kombi

Highlights

  • Sitze mit Massagefunktion
  • 3D i-Cockpit
  • Rückfahrkamera

Testbericht: Die Tradition des Peugeot 308

Es war im Jahr 1969 als Peugeot mit seinem 304 in der unteren Mittelklasse bzw. der heutigen Kompaktklasse durchstartete. Das erste Modell basierte auf einem Design von Pininfarina und wurde gleich zum Millionenseller. 1980 folgte der 305 und war über viele Jahre das am häufigsten produzierte Fahrzeuge seines Herstellers und lief zwischen 1977 und 1988 sowohl als Limousine als auch als Kombi und Lieferwagen vom Band. Das Modell überschnitt sich mit dem nachfolgenden 309 , der ebenfalls Verkaufszahlen von mehr als 1,6 Millionen erreichte. Die Namensgebung änderte sich erst 1993 mit dem Peugeot 306, der als Golf-Konkurrent vor allem in Frankreich abräumte und es auf drei Millionen Verkäufer brachte. Der 307 wurde gleich „Auto des Jahres 2002“, der erste 308 punktete unter anderem damit, dass auch eine Ausführung als Cabriolet angeboten wurde.

Vielseitiger Peugeot 308

Der Peugeot 308 beendet eine Ära der Namensgebung. Zum ersten Mal wird die Nummerierung gegenüber dem Vorgängermodell beibehalten, sodass genau genommen vom Peugeot 308 II die Rede sein müsste. Peugeot entschied sich im Jahr 2012 dafür, dass die gebräuchlichen Modelle nur noch mit den Endziffern „1“ und „8“ angeboten werden, sodass die Bezeichnung „308“ fortan einen Stammplatz in der Kompaktklasse einnehmen dürfte. Charakteristisch ist das auffällig kleine Lenkrad, dank dem die Armaturen und Displays oberhalb platziert werden. Peugeot spricht in diesem Kontext von einem i-Cockpit, wobei das „i“ im Namen für die intuitive Bedienbarkeit steht. Die Entwicklung dieses Bedienkonzepts umfasst auch ein Head-Up-Display sowie eine erhöhte Mittelkonsole mitsamt Touchscreen. Beim Peugeot 308 wird zudem ein gegenläufig arbeitender Drehzahlmesser integriert.

Der Peugeot 308 in Zahlen

Die Dimensionen des Peugeot 308 variieren je nach Bauform. In der Länge stehen entweder 4,25 Meter oder 4,59 Meter beim Kombi im Datenblatt, die Breite liegt konstant bei 1,82 Meter. In der Höhe bringt es das Fahrzeug auf 1,45 Meter bzw. 1,49 Meter. Platz ist somit in Hülle und Fülle vorhanden und natürlich fahren auf Wunsch bis zu fünf Erwachsene mit. Das zusätzliche Kofferraumvolumen liegt bei 470 Liter bei der Limousine und 610 Liter sofern die Kombiausführung gewählt wird. Dank einer asymmetrisch geteilten Rückbank entstehen bis zu 1.228 Liter, die durch die Kombiausführung sogar auf 1.660 Liter gesteigert werden. Der Peugeot 308 ist somit einer der Lademeister in der Kompaktklasse. Das Gewicht wurde hingegen gesenkt und liegt um 140 Kilogramm unterhalb des Vorgängermodells. Zuletzt ist der bescheidene Wendekreis von 10,80 Meter hervorzuheben.


Ausstattung und Komfort des Peugeot 308

Ausstattung und Komfort des Peugeot 308

Wer über die Ausstattung des  Peugeot 308 spricht, erwähnt ziemlich bald dessen Bedienkonzept. Peugeot spricht von einem i-Cockpit und meint damit das kleine Lenkrad sowie einen Touchscreen mit 3D-Effekten. Gerade benötigte Anzeigen lassen sich in den Vordergrund legen, wodurch eine schnellere Ablesbarkeit gewährleistet ist. Geblickt wird auf ein Display mit zehn Zoll Durchmesser und natürlich lassen sich auch mobile Geräte ohne Weiteres integrieren. Seit der Modellpflege des Jahres 2017 wuchert der Peugeot 308 auch mit seinen Assistenzsystemen. So ist das Fahrzeug in der Lage, Notbremsungen in der Innenstadt durchzuführen und erkennt dabei Fußgänger oder Radfahrer. Ebenfalls lässt sich die Geschwindigkeit individuell einstellen und der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird ebenso gehalten wie die Spur. Weiter Extras sind die Rückfahrkamera und ein Einparkassistent. In optischer Hinsicht erfreut der Kompakte mit einem Schaltknauf in Chromoptik, einem Panorama-Glasdach, das bis ins Heck gezogen wird und getönten Scheiben. Abgerundet wird der hohe Komfort durch Sitze mit Massagefunktion.

Motorisierung und Antrieb

Angetrieben wird der Peugeot 308 entweder von Benzin- oder Dieselmotoren. Als Benziner werden Ausführungen mit 110 und 130 PS angeboten oder man steigt in den GTi, der stolze 263 PS auf den Asphalt bringt und nur sechs Sekunden auf 100 km/h benötigt. Gefahren wird durchweg mit Vorderradantrieb und für die Einteilung der Motorkräfte stehen Schaltgetriebe bzw. in einer Ausführung auch eine Automatik zur Verfügung. Als Diesel leistet der 308 entweder 102 oder 130 PS.


Der Peugeot 308 ist außergewöhnlich ausgestattet und gilt auch sonst als Individualist

Fazit

Der Peugeot 308 ist außergewöhnlich ausgestattet und gilt auch sonst als Individualist. Argumente für den Franzosen bestehen vor allem im Bediensystem mit seinen 3D-Elementen sowie im sympathischen Design.


Pro

  • stilvolles Design
  • geringe Emissionen
  • kräftiger Motor

Contra

  • Keyless-Funktion nicht ausreichend geschützt
  • Bedienbarkeit nicht intuitiv
  • wenig Ablagemöglichkeiten

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Diesel
  • Elektro
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
  • Manuell
Leistung
  • 97 kW (131 PS) bis 166 kW (225 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.367 - 4.636
  • Höhe (mm)1.441 - 1.442
  • Breite (mm)1.852
  • Radstand (mm)2.675 - 2.732
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)1.790 - 2.170
  • Leergewicht (kg)1.333 - 1.762
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)1.600 / 750

Relevante Informationen