089 / 30 700 700 Mo. – Fr.: 8:00 – 20:00 Uhr, Sa.: 9:30 – 17:30 Uhr

Flugrost am Auto – wie entsteht er und wie vermeidet man ihn am besten?


20. Februar 2020

Durch und durch harmlos? Das ist Flugrost nur dann, wenn er umgehend entfernt wird. Ansonsten kann Flugrost am Auto ein ernst zu nehmendes Problem darstellen. Unterschiede zum „normalen“ Rost bestehen darin, dass es sich beim Flugrost lediglich um ein oberflächliches Phänomen handelt, das nicht die Substanz eines Fahrzeugs betrifft. Oder zumindest nicht sofort.

Wie entsteht Flugrost?

Flugrost ist ein genau definierter Begriff, der gemäß DIN 50 900 definiert ist. In Teil 1 der DIN- Norm ist von einer beginnenden Korrosion die Rede, weshalb sich Flugrost gut und gerne auch als Vorstufe zu echtem Rost bezeichnen ließe. Doch warum „Flugrost“? Wer oder was fliegt? Die Bezeichnung trifft es in der Tat, denn gemeint sind Eisenstäube, die an der Luft rosten und dann auf Gegenständen (aus Metall) landen. Flugrost fungiert in diesem Punkt als eine Art rostiger Staub und lässt sich zu Beginn problemlos wegwischen.

Flugrost - wie er entsteht und wie man ihn vermeidet

Welche Zonen eines Autos sind besonders stark von Flugrost betroffen?

Besonders „empfänglich“ für Flugrost am Auto sind Stellen, die zuvor verchromt wurden. Wenn die Beschichtung mit Chrom beschädigt wurde, kann das Stahlblech, das sich darunter befindet, von Rost betroffen sein. Die Flecken sind in diesem Fall auch auf der Chromoberfläche zu sehen und erweisen sich als überaus unschön.

Flugrost zeigt sich vor allem über den Winter und kann letztlich alle Stellen eines Fahrzeugs betreffen. Im Einzelnen sind die Schweller, die Radkästen aber auch die Türen und der Kofferraum betroffen. Selbiges gilt für die Stoßstangen, sofern diese nicht aus Kunststoff sind oder Typenschilder aus Chrom. Eines der Probleme besteht darin, dass Flugrost nicht immer an den unmittelbar sichtbaren Stellen erkennbar ist, sondern auch in Nischen und Türfalzen auftritt. Selbst Türbänder können betroffen sein.

Rost am Auto? Wie wäre es mit einem Neuwagen?

Worin unterscheiden sich Flugrost und Rost?

Flugrost und Rost sind in chemikalischer Hinsicht identisch. In beiden Fällen handelt es sich um Korrosion von Metallteilen aufgrund der Einwirkung von Sauerstoff und Wasser. Betroffen sind Eisen oder Stahl, während Aluminium weder von Flugrost noch von Rost betroffen sein kann. Rost besteht aus verschiedenen Formen von Eisenoxid und Hydratwasser und greift in erheblichem Maße die Substanz eines Fahrzeugs an. Die Festigkeit geht verloren, der Rost platzt ab und gefährdet die Sicherheit eines Autos. Hinzu kommt der enorme Wertverlust durch Rost, zumal sich die Rostflecken nach und nach ausbreiten und sich regelrecht durch das Fahrzeug fressen. Flugrost ist dabei die Vorstufe zu ernsthaften Rostschäden.

Wie kann man den Flugrost bekämpfen

Flugrost lässt sich ohne Probleme auch von Laienhand bekämpfen. Zu unterscheiden ist zwischen präventiven Maßnahmen und der Entfernung von Flugrost. Anwendung findet dabei eine Politur, wie sie im Handel für diesen Zweck erhältlich ist. Im ersten Schritt ist die betroffene Stelle zu reinigen, danach folgt die Politur, die in kreisenden Bewegungen aufgetragen wird. Zur Versiegelung empfiehlt sich eine Behandlung mit Heißwachs, damit der Flugrost nicht bald wiederkommt. Hausmittel sind Natron oder Backpulver, doch empfiehlt sich eher, auf professionelle Pflegeprodukte zu achten. Als vorbeugende Maßnahme sollten kleine Lackkratzer schnell beseitigt und das Auto regelmäßig gewaschen werden. Bewegliche Bauteile müssen geölt sein, Staunässe ist zu vermeiden.

Flugrost am KFZ - Wie kann man ihn vermeiden und bekämpfen?

Greift bei Rost die Herstellergarantie?

Die meisten Hersteller geben eine Rostgarantie über einen Zeitraum von fünf und mehr Jahren. Gemeint ist in vielen Fällen eine „Durchrostungsgarantie“, die bei Rostschäden von innen nach außen greift. Der alltägliche Rost ist hingegen in der Praxis meist nicht abgedeckt, weshalb es auf die Kulanz der Hersteller ankommt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Lackschäden durch Steinschlag – Wann muss ich zur Reparatur?

Lackschäden durch Steinschlag – Wann muss ich zur Reparatur?

Lackschäden durch Steinschlag können schnell passieren. Vor allem während des Winters stellt Rollsplitt eine stetige Gefahrenquelle dar und sorgt dafür, dass kleinere oder größere Beschädigungen entstehen. Lackschäden öffnen Rost sprichwörtlich „Tür und Tor“ und leisten einer Korrosion Vorschub... Weiterlesen

Schadenabwicklung par excellence - mit Sixt Schadenmanagement

Schadenabwicklung par excellence

Mit dem Sixt-Schadenmanagement sind Sie rundum gut abgesichert. In Falle einer Panne, eines Unfalls oder Schadens ist Sixt Neuwagen jederzeit für Sie da und kümmert sich um die Ab­wicklung Ihres Schadens. Profitieren Sie z.B. von dem großen Werkstatt-Netzwerk mit mehr als 500 Werkstätten. So gewinnen Sie ... Weiterlesen

Flugrost am Auto – wie entsteht er und wie vermeidet man ihn am besten?

Durch und durch harmlos? Das ist Flugrost nur dann, wenn er umgehend entfernt wird. Ansonsten kann Flugrost am Auto ein ernst zu nehmendes Problem darstellen. Unterschiede zum „normalen“ Rost bestehen darin, dass es sich beim Flugrost lediglich um ein oberflächliches Phänomen ... Weiterlesen

Auto richtig abschleppen – so geht´s

Auto richtig abschleppen – so geht´s

Ein Auto richtig abschleppen will gekonnt sein. Wenn es zu einem Schaden gekommen ist und ein Fahrzeug nicht mehr mit eigenem Antrieb weiterfahren kann, existiert jedoch oftmals keine Alternative. Das ist auch dann der Fall, wenn das Auto partout nicht mehr anspringt und auch das Starterkabel nicht für Abhilfe sorgt. Wer nicht einen... Weiterlesen

Das sagen unsere Kunden

eKomi - The Feedback Company
Auf Basis von 2349 Erfahrungsberichten

Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitter E-Mail
Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr,
Sa.: 9:30 bis 17:30 Uhr

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. der jeweils gesetzlich gültigen MwSt., derzeit 19% zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.