Volkswagen Golf

Volkswagen Golf

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zur Finanzierung

VW Golf - Eine Kompakt-Klasse für sich

Der VW Golf ist auch nach weit mehr als vier Dekaden Bauzeit eines der beliebtesten Modelle des Volkswagen-Konzerns. Bis heute steht er für Zuverlässigkeit, Sicherheit, Markenbewusstsein und die genussbetonten Seiten des Lebens. Als absoluter Evergreen wurden bis zum vierzigsten Geburtstag im Jahre 2014 weltweit mehr als 30 Millionen Exemplare gebaut.

Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Neuwagen Leasing" von Sixt.

Schräghecklimousine

Volkswagen Golf

Schräghecklimousine

Kombi

Volkswagen Golf

Kombi

Highlights

  • Reifendruckkontrollsystem
  • Multikollisionsbremse
  • Bremsenergie-Rückgewinnungssystem

Testbericht: Der VW Golf VII zeigt sich mit klarer Kante

Seit Herbst 2012 rollt die siebte und aktuelle Generation des VW Golf auf unseren Straßen, 2017 gab es das letzte umfassende Facelift für alle 7er-Modelle. Produziert wird der Kompaktwagen im Stammwerk Wolfsburg sowie als Kombiausführung VW Golf Variant im Schwesterwerk  Zwickau-Mosel. Das klassische Schrägheckmodell überragt mit 4,26 Metern Länge seinen Vorgänger wiederum um mehr als 5 cm und ist somit der größte VW Golf aller Zeiten. Dafür konnte seine Höhe um 2,5 cm gesenkt und folglich die Windschlüpfrigkeit verbessert werden. Obwohl zu mehr als einem Drittel aus hoch- und höchstfesten Stählen gefertigt, schafften es die Konstrukteure weiterhin, sein Leergewicht je nach Ausführung drastisch zu senken. Leider muss man sich im Vergleich zum Golf IV ebenfalls mit einem etwas kleineren Kofferraumvolumen vorlieb nehmen. Äußerlich geht der gewohnt als Drei- oder Fünftürer erhältliche VW Golf VII wieder sichtbar „back to the roots“: Er wirkt kantiger als die vorangegangenen Baureihen und gewinnt dadurch an Charakter und Dynamik. Der Innenraum erweist sich vom Polster bis zur Konsole als unverändert hochwertig.

Die im Euro-NCAP getestete „Comfortline“ erzielte beim jährlich wiederholten Crashtest stets 5 von 5 Sternen

Serienmäßig gut ausgestattet

Einige Features sind bereits in der Grundversion „Trendline“ serienmäßig hinzugekommen. So zum Beispiel eine Reifendruckkontrollsystem und Multikollisionsbremse. Letztere erhält die Lenkfähigkeit nach dem ersten Aufprall und bremst das Fahrzeug gleichzeitig ab. Weiterhin ab Werk vorhanden sind eine Start-Stopp-Automatik, ein Bremsenergie-Rückgewinnungssystem, ein Fünf-Zoll-Touchscreen-Bildschirm sowie eine Klimaanlage. Zusätzliche Extras gibt es beim VW Golf Neuwagen entweder einzeln gegen Aufpreis oder kombiniert in den höheren Ausstattungslinien „Comfortline“ und „Highline“. Verfügbar sind beispielsweise ein Notbrems- und Spurhalteassistent, ein Abstandsregeltempomat (ACC), ein Aufmerksamkeits-Assistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung. Die im Euro-NCAP getestete „Comfortline“ erzielte beim jährlich wiederholten Crashtest stets 5 von 5 Sternen. Wie beim VW Golf üblich, existieren neben und oberhalb der „Highline“ weitere Sonderausführungen. So zum Beispiel die edle „Edition“ anlässlich des 40-jährigen Golf-Jubiläums.

Wer sich für einen VW Golf Neuwagen entscheidet, erwirbt unverändert und sprichwörtlich eine sichere Bank

Fazit

Man kann sich fest darauf verlassen, dass Volkswagen bei seinem Evergreen keine technischen Experimente eingehen wird. Gleichzeitig ist er immer vorne mit dabei, wenn es um fortschrittliche Antriebe und Sicherheitslösungen geht. So konnte der aktuelle Golf VII wieder etliche internationale Auszeichnungen einheimsen. Gewählt wurde er unter anderem zum europäischen Auto des Jahres 2013, zum World Car of the Year 2013 sowie zum Auto des Jahres 2015 in Nordamerika. Dafür muss man zwar traditionell ein wenig tiefer in die Tasche greifen, als beispielsweise für einen konkurrierenden Opel Astra, Ford Focus oder Renault Mégane. Dafür ist der Werterhalt jedoch auch deutlich höher. Die Generation VW Golf VIII steht übrigens schon in den Startlöchern und soll Anfang 2020 in den Handel kommen. Abermals etwas größer als die aktuelle Generation wird es keinen Dreitürer mehr geben. Dafür ist eine fast vollständige Bedienung per Touchscreen angekündigt. Wer mit dem noch aktuellen VW Golf einen Wertverlust wegen des Abgasskandals fürchtet, kann übrigens unbesorgt sein. Die von der Betrugssoftware betroffenen Motoren werden in der Generation VII nicht verbaut.

Pro

  • hohe Qualität
  • kräftige Bremsen
  • umfangreiche Assistenzsysteme

Contra

  • USB und Bluetooth gegen Aufpreis
  • unsichere Keyless-Funktion
  • kein Tempomat

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Erdgas
  • Diesel
  • Elektro
  • Super bleifrei
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
  • Manuell
Leistung
  • 67 kW (90 PS) bis 236 kW (320 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.284 - 4.639
  • Höhe (mm)1.458 - 1.510
  • Breite (mm)1.789 - 1.795
  • Radstand (mm)2.619 - 2.679
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)1.730 - 2.120
  • Leergewicht (kg)1.260 - 1.624
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)2.000 / 750

Relevante Informationen