Lexus UX

Lexus UX

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Lexus UX Testbericht

Klein, aber oho? Nicht ganz, denn als Kleinwagen geht der Lexus UX dann doch nicht durch. Nichts desto trotz handelt es sich um das kleinste Modell des Herstellers und somit ein Kompakt-SUV. Angeboten wird der UX seit 2018 und als Besonderheit wird das Fahrzeug auch in einer vollelektrische Variante angeboten. Bereits Ende 2020 wurde eine erste Modellpflege vorgenommen, womit die Attraktivität des Stromers noch steigt. Die Namensgebung ist bei diesem Fahrzeug regelrecht Programm, denn UX steht für einen „Urban Explorer“ und damit einen Entdecker im Großstadtdschungel. Zum ersten Mal überhaupt kommt hier die neu entwickelte GA-C Plattform zum Einsatz.


Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Sports Utility Vehicle

Lexus UX

Sports Utility Vehicle

Highlights

  • USB-C-Anschlüsse
  • Head-Up-Display
  • Verkehrsschilderkennung

Geschichte des Lexus UX

Es war im Rahmen des Pariser Autosalons 2016, auf dem mit dem UX Concept ein erster Vorgeschmack auf das Serienmodell präsentiert wurde. Zu diesem Zeitpunkt trug das Fahrzeug noch den Beinamen LF-UX und reihte sich damit in eine Serie von Concept Cars ein. Mit dem Serienmodell startet der Hersteller gleich in 80 Staaten durch und brachte das Fahrzeug nach und nach auf den Markt.  Die elektrische Variante debütierte dann unter der Bezeichnung UX 300e im Rahmen der Guangzhou Auto Show und ist seit Anfang 2021 auf dem Markt. Wirft man einen Blick auf die Verkaufszahlen in Deutschland, so können sich diese vor allem im direkten Vergleich mit den meisten anderen Modellen des Herstellers sehen lassen: sowohl 2019 als auch 2020 wurden jeweils rund 1.500 Exemplare abgesetzt.

 Besonderheiten des Lexus UX

Vor allem das optische Erscheinungsbild des Lexus UX weiß zu überzeugen. Im Innenraum setzt der Hersteller auf Takumi Handwerkskunst. Der Begriff wird in Japan in mehrerlei Hinsicht gebraucht und lässt sicht mit dem englischen „Artisan“ oder auch Handwerker übersetzen, kann aber auch „Skill“ bzw. Fähigkeit oder Meisterschaft bedeuten. Im Außenbereich fallen die Dachreling und die Spiegelkappen ins Auge und auch der Diabolo-Grill ist schlichtweg sehenswert. Wer möchte, gönnt sich mit dem F Sport noch eine besondere Ausführung, die mit perforierten Ledersitzen, Sportpedalen und einem besonders gestalteten Stoßfänger ausgestattet ist.

Der Lexus UX in Zahlen

Ein Blick auf das Datenblatt des Lexus UX verrät eine Länge von 4,50 Meter bei 1,84 Meter Breite und somit kompakte Ausmaße. Die Höhe von 1,52 Meter fällt für ein SUV bzw. Crossover eher gering aus und so steht eher die Eleganz als die Wuchtigkeit im Vordergrund. Das Leergewicht des Lexus UX liegt in der Benzinervariante noch unterhalb von eineinhalb Tonnen, wobei natürlich mitsamt Elektroantrieb ein höherer Wert zu Buche schlägt. Als Laderaum stehen – je nach Variante – zwischen 283 und 367 Liter bereit und wer die hintere Sitzreihe opfert, gelangt auf einen Wert von bis zu 1.231 Liter. Gewendet wird der UX auf 11,20 Meter – perfekt für die City.


Die Ausstattung des Lexus UX macht im direkten Vergleich mit vielen Wettbewerbern den sprichwörtlichen Unterschied.

Ausstattung und Komfort des Lexus UX

Die Ausstattung des Lexus UX macht im direkten Vergleich mit vielen Wettbewerbern den sprichwörtlichen Unterschied. So finden sich im Fond seit dem Facelift USB-C-Anschlüsse für die Nutzung mobiler Geräte und natürlich lässt sich das Fahrzeug über die Lexus Link-App einbinden und nutzt dabei mobiles Internet. Die Navigation und das Infotainment werden auf einem 10,3 Zoll großen Bildschirm dargestellt und natürlich lassen sich mobile Geräte kabellos bzw. induktiv aufladen. Ebenfalls nicht fehlen darf das Head-Up-Display und das adaptive Fahrwerk mit separatem Schalter für die Einstellung der Fahrmodi. Die Steuerung zentraler Bereich erfolgt nicht nur über den Touchscreen, sondern auch über ein Touchpad, das sich zwischen den Sitzen befindet. Dank vier Kameras wird ein 360° Panorama erzeugt und in puncto Sicherheit bietet der UX das volle Programm. Die Rede ist unter anderem von einer Fußgängererkennung sowie einem Assistenten zum Halten der Spur. Des Weiteren bietet das SUV einen Spurverlassenswarner und einen Fernlichtassistenten. Die Geschwindigkeit wird geregelt und Verkehrsschilder automatisch erkannt.

Motorisierung und Antrieb

Bei den Motoren des Lexus UX des Lexus UX besteht die Wahl zwischen einem Benziner einem Hybrid sowie einem reinen Elektroantrieb. Der Benziner stand in Europa lediglich bis Ende 2020 bereit und leistet 171 PS in Kombination mit einem Frontantrieb. Als Hybrid wird eine Systemleistung von 184 PS erzielt und es lässt sich zwischen Front- und Allradantrieb wählen. Hier wie dort kommt ein stufenloses Getriebe zum Einsatz, was auch für die reine Elektrovariante gilt. Mit 204 PS ist dieser Motor der Stärkste und sorgt in Kombination mit einem Frontantrieb für eine rein elektrische Reichweite von 299 Kilometer nach WLTP.



Der Lexus UX ist ein ungemein vielseitiges und spannendes SUV.

Fazit

Der Lexus UX ist ein ungemein vielseitiges und spannendes SUV. Das Modell ist sowohl mit Hybridantrieb als auch rein elektrisch erhältlich und präsentiert sich gleichermaßen umweltfreundlich wie komfortabel.


Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Elektro
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
Leistung
  • 136 kW (184 PS) bis 150 kW (204 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.495
  • Höhe (mm)1.540 - 1.545
  • Breite (mm)1.840
  • Radstand (mm)2.640
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)2.110 - 2.245
  • Leergewicht (kg)1.540 - 1.785
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)750

Relevante Informationen