Hyundai Santa Fe

Hyundai Santa Fe

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit

Hyundai Santa Fe

Der Hyundai Santa Fe ist ausgewachsenes SUV und läutete im Jahr 2001 ein neues Zeitalter bei seinem koreanischen Hersteller ein. Zum ersten Mal überhaupt, wurde ein Sports Utility Vehicle gebaut und mit der ungewöhnlichen Linienführung gelang direkt ein Volltreffer. In den USA gilt der Hyundai Santa Fe als regelrechte Initialzündung und war das Modell, mit dem die koreanische Marke ihren Durchbruch feierte. Aktuell befindet sich das „Dickschiff“ in der vierten Generation, die 2018 startete. 2020 erfolgte eine Modellpflege, die sowohl optische Retuschen als auch technische Neuerungen mit sich bringt. Der Auftritt des Modells ist und bleibt beeindruckend, was sich sowohl an den üppig dimensionierten Radhäusern als auch am markentypischen Kaskaden-Kühlergrill zeigt. Die Scheinwerfer fallen hingegen schmal und fast schlitzförmig aus und arbeiten natürlich mit LED-Technik.


Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Sports Utility Vehicle

Hyundai Santa Fe

Sports Utility Vehicle

Highlights

  • verschiedene Fahrmodi
  • Spurhalteassistent
  • Around-View-Monitor

Testbericht: Entwicklung des Hyundai Santa Fe

Im Jahr 2001 befand sich der Markt für SUV zumindest in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Hyundai war mit seinem Santa Fe einer der ersten Hersteller in diesem Segment und landete vor allem auf dem US-Markt direkt einen Volltreffer. Als enger Verwandter und Plattformgeber wurde der Hyundai Sonata genannt und für das Design zeichnete K.S. Kim verantwortlich. Bereits die erste Generation wurde mehrfach überarbeitet   und zeichnete sich von Anfang an durch ihre hohe Geländetauglichkeit und den (optionalen) Allradantrieb aus. Generation zwei des Jahres 2006 lässt sich als regelrechte Kehrtwende interpretieren. Im Rahmen der North American Internation Auto Show in Detroit präsentierte Hyundai ein Fahrzeug mit frischem Design und einer deutlichen Verjüngung sowie Größenwachstum. Die dritte Generation wäre – der Legende nach – fast als ix45 angeboten worden, doch blieb man dem etablierten Namen treu und bot fortan auch eine Langversion als Grand Santa Fe an. 2007 landete der Santa Fe aufgrund eines umstrittenen Werbespots in den Schlagzeilen, was allerdings nichts am Erfolg änderte und 2013 schaltete man sogar gleich drei Werbespots im Umfeld des Super Bowls und arbeitet unter anderem mit der Popformation „Flaming Lips“ zusammen.

Der aktuelle Hyundai Santa Fe

Auch die vierte Generation des Hyundai Santa Fe verspricht eine Menge Lebensfreude und kam 2018 auf den Markt. In der Gestaltung orientiert man sich an Luc Donckerwolkes Geniestreich Kona, wobei die Größe gegenüber dem Vorgänger noch einmal gewachsen ist. Mancherorts wird das Fahrzeug vor allem deshalb gelobt, weil es einerseits einem Massengeschmack entspricht, andererseits aber deutlich Anteile eines Premium-Modells aufweist. Die Plattform teilt sich der Hyundai Santa Fe mit dem Kia Sorento und erfreut unter anderem durch ein durchgezogenes LED-Leuchtband im Heck. Mit dem 2020er Facelift wird der Santa Fe noch ein gutes Stück attraktiver, was unter anderem an der Leuchtweitenregulierung für die Scheinwerfer und an einigen neuen Assistenten liegt.

Der Hyundai Santa Fe in Zahlen

Die Länge des Hyundai Santa Fe liegt bei 4,79 Meter und damit im Fullsize-Bereich der SUV. 1,90 Meter schlagen bei der Breite zu Buche und mit einer Höhe von 1,69 Meter ist der Koreaner eine wahrlich imposante Erscheinung. Die inneren Werte überzeugen vor allem dank ihrer Geräumigkeit. 2,77 Meter misst der Radstand, wodurch allein der Kofferraum schon 634 Liter hergibt. Wer möchte, nutzt den Hyundai Santa Fe als Siebensitzer, was immer noch 571 Liter Stauraum beschert. Praktisch ist die Möglichkeit, die Sitze nach vorn zu schieben und umzuklappen, wodurch sich bis zu 1.680 Liter eröffnen. Eine automatische Heckklappe mit Fernbedienung und Sensoren versteht sich von selbst.


Zu haben ist der Santa Fe wahlweise mit Frontantrieb oder als Allradler

Ausstattung und Komfort des Hyundai Santa Fe

Spätestens seit dem Facelift des Jahres 2020 ist die Ausstattung des Hyundai Santa Fe bemerkenswert. Die Mittelkonsole ist überaus prägnant und beinhaltet sowohl die Möglichkeit, verschiedene Fahrmodi einzustellen als auch die Steuerung für die Klimaautomatik. Am Lenkrad werden zwei Schaltwippen integriert, die als Alternative zur Shift-by-Wire-Technik fungieren. Natürlich dürfen auch die vielen Assistenzsysteme zum Halten und Wechsel der Spur sowie für die konstante Geschwindigkeit und einen ausreichenden Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht fehlen. Die Instrumente arbeiten durchweg digital und natürlich wurde jede Menge Leder und Holz verbaut, was den edlen Anspruch untermauert. Abgerundet wird die Ausstattung durch einen Around-View-Monitor, ein Head-Up-Display  und natürlich einen Toter-Winkel-Warner.

Motorisierung und Antrieb

Für den europäischen Markt steht der Hyundai Santa Fe sowohl mit einem 2,2 Liter- Dieselmotor als auch in einer Hybridausführung in Kombination aus einem 1,6 Liter- Turbo und einem Elektromotor zur Verfügung. Der Diesel leistet 202 PS, der Hybrid erzielt eine Systemleistung von 230 PS. Zu haben ist der Santa Fe wahlweise mit Frontantrieb oder als Allradler.


Das Fahrzeug genügt höchsten Ansprüchen

Fazit

Der Hyundai Santa Fe ist in der vierten Generation fast schon luxuriös. Das Fahrzeug genügt höchsten Ansprüchen, bleibt dabei preislich aber innerhalb eines attraktiven engen Rahmens.


Pro

  • gute Serienausstattung
  • 2,5 Tonnen Anhängelast
  • sehr geräumig

Contra

  • hoher Verbrauch
  • teilweise unsaubere Abgase
  • großer Wendekreis

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Diesel
  • Elektro
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
Leistung
  • 143 kW (194 PS) bis 195 kW (265 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.785
  • Höhe (mm)1.685
  • Breite (mm)1.900
  • Radstand (mm)2.765
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)2.510 - 2.650
  • Leergewicht (kg)1.290 - 2.040
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)2.500 / 750

Relevante Informationen