Sixt Neuwagen - Allane Logo weiß

Bußgeldrechner 2023: Damit dürfen Sie rechnen

checkmarkTempo-Überschreitungen sind nun deutlich teurer
checkmarkBeim Falschparken drohen bis zu 100 €
checkmarkFahrverbote beim Missachten der Rettungsgasse

Marke

Alle Marken

Modell-Linie

Alle Modell-Linien

Aktueller Bußgeldkatalog 2023 

Seit dem 09. November 2021 gilt der neue Bußgeldkatalog. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat vor allem in puncto Geschwindigkeit die Bußgelder deutlich erhöht. Wir haben die wichtigsten Änderungen zusammengefasst und bieten mit dem aktualisierten Bußgeldrechner eine bequeme Möglichkeit, sich schnell über die neuen Regelungen zu informieren. 

Haben Sie einen Verkehrsverstoß begangen und möchten wissen, welche Konsequenzen drohen, so gibt Ihnen der Bußgeldrechner sofortigen Aufschluss. Die neuen Regelungen für 2021 sind dabei bereits berücksichtigt.*

Smart Forfour

Der neue Bußgeldkatalog: wichtige Änderungen im Überblick

Mit dem Bußgeldkatalog sind Verschärfungen für Delikte in Kraft getreten, die eine große Zahl an Autofahrern betreffen könnten. Hier die wichtigsten drei:

  • Bei Tempoüberschreitung von 20 km/h innerorts verdoppelt sich das Bußgeld auf 70 € (Punkte gibt es aber erst ab 21 km/h zu schnell)
  • Parken im Halte- oder Parkverbot wird mit 25 € bestraft (bei der Behinderung von Rettungsfahrzeugen sind es 100 € und ein Punkt in Flensburg)
  • Bei Missachtung der Rettungsgasse gibt es einen Monat Fahrverbot (2 Punkte on Flensburg und 200 € Strafe)
  • Bei insgesamt acht Punkten in Flensburg müssen Sie den Schein abgeben. Die Fahrerlaubnis kann nach frühestens sechs Montane wieder beantragt werden

Übrigens: auch als Radfahrer oder sogar Fußgänger können Sie bei entsprechenden Verstößen mit Bußgeldern und/ oder sogar Punkten bestraft werden.

Cash Money Euro

Tempo-Überschreitungen sind nun deutlich teurer

In geschlossenen Ortschaften sollte man sich an das Tempolimit halten, denn wer mehr als 10 km/h zu schnell unterwegs ist, muss bereits mindestens 50 € zahlen. Bei einer Überschreitung von 30 km/h sind es mindestens 260 €.

Auch bei Überschreitungen außerorts wurden die Bußgelder erhöht. Wer 10 km/h schneller fährt als vorgeschrieben, zahlt 40 €. Bei einer Überschreitung von 20 km/h sind es 100 €.

Die ursprüngliche Verschärfung, die zum Führerscheinverlust bei Tempo-Überschreitungen von 21 km/h innerorts und 26 km/h außerorts führen sollte, wurde zurückgenommen.

Übrigens: Auslagen oder Bearbeitungsgebühren sind in den aufgeführten Beispielen noch nicht enthalten und kommen zusätzlich noch zum Bußgeld dazu.

Tipp

Sie sind auf der Suche nach einem schnell verfügbaren Neuwagen? Dann entdecken Sie unsere attraktiven Lagerwagen.

Top Leasing Angebote bei Sixt Neuwagen

Unsere Top Leasing Angebote

  • Fahrzeuge zum Vorteilspreis
  • Inklusive Top Ausstattung
  • Individuell konfigurierbar
  • Von Kleinwagen bis SUV
  • Jetzt sparen!

Die Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht

 

Lagerwagen Angebote zeitnah verfügbar

Über 2.000 Autos zeitnah verfügbar!

  • Jetzt Traumauto schnell erhalten
  • Preisvorteil sichern
  • Top Ausstattungen inklusive
  • Bequem von Zuhause anfragen
  • Zeitnah verfügbar

Nur solange der Vorrat reicht!

 

Falschparken ist kein Kavaliersdelikt

Auch beim Falschparken wird man nun deutlich stärker zur Kasse gebeten. Wer sich rechtswidrigerweise auf einen Behinderten-, Elektroauto- oder Carsharing-Parkplatz stellt, zahlt nun 55 €. Wer in zweiter Reihe parkt oder sein Fahrzeug auf einem Schutzstreifen abstellt und damit Rad- und Fußwege behindert, wird mit bis zu 110 € und einem Punkt in Flensburg bestraft.

Doch nicht nur Parken... Bereits das unzulässige Halten an bestimmten Orten kann mit einem Bußgeld belegt werden. Dazu zählt beispielsweise das Halten an engen oder un­über­sicht­lichen Straßen­stelle, näher als 10 Meter vor einer Ampel, wenn diese dadurch verdeckt wird oder im Bereich einer scharfen Kurve.

Schnell verfügbare Lagerwagen auf Sixt Neuwagen finden
stau-rücklicht-auto

Fahrverbote beim Missachten der Rettungsgasse

Während man bisher nur mit freundlichen Worten wie "Bitte Rettungsgasse beachten" auf deren Dringlichkeit aufmerksam machen wollte, folgen nun Taten. Denn wer keine Rettungsgasse bildet oder diese dreisterweise selbst nutzt, zahlt ab sofort bis zu 320 € und wird mit zwei Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot zum Umdenken angehalten. 

 

Besserer Schutz für Fußgänger und Radfahrer

Beim Rechtsabbiegen werden LKW-Fahrer nun durch höhere Strafen hoffentlich zur Schrittgeschwindigkeit bewogen. Dies soll zahlreiche Unfälle verhindern, die aufgrund des toten Winkels beim Abbiegevorgang passieren. Beim Verstoß gegen die Schrittgeschwindigkeit muss man mit einer Strafe von 70 € rechnen. 

Unser Ratgeber

white left arrow
white left arrow
phone

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern persönlich.

Montag bis Freitag: 8:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 09:30 bis 17:30 Uhr

Weitere Informationen