089 / 30 700 700 Mo. – Fr.: 8 – 20 Uhr, Sa.: 8 – 19 Uhr

Seat Ateca vs. VW Tiguan vs. Skoda Kodiaq: breit aufgestellt


10. Dezember 2018

Auf den ersten Blick erscheint ein Vergleich zwischen Seat Ateca, VW Tiguan und dem Skoda Kodiaq nicht sehr zielführend. Die Fahrzeuge mögen zwar auf ein- und derselben Plattform basieren, doch zeigen sich sowohl hinsichtlich der Größe als auch in der Ausstattung deutliche Unterschiede. Wirft man jedoch auch einen Blick auf den Preis, so existieren für jede der drei Alternativen gewichtige Argumente. 

Der Platzhirsch ist und bleibt dabei der VW Tiguan. Das SUV aus dem Hause Volkswagen ist bereits seit 2007 auf dem Markt und ging 2016 in die zweite Modellgeneration. Der Tiguan ist einer der Topseller seines Herstellers und stieß im Laufe des Jahres 2016 auf den zweiten Platz der deutschen Zulassungsstatistik vor. Für ein SUV ist dies eine echte Besonderheit, die die Vormachtstellung unterstreicht. Eine weitere Statistik besagt, dass der Tiguan bereits mehr als drei Millionen Mal verkauft wurde. 

Alles schon entschieden? Von wegen, denn der Seat Ateca war zu diesem Zeitpunkt gerade erst wenige Monate auf dem Markt, während es bis zur Premiere des Skoda Kodiaq im Jahr 2017 sogar noch ein Jahr dauern sollte. Spanier und Tscheche sind unter diesem Aspekt schlichtweg die frischeren Fahrzeuge und erfreuen durch eine Reihe an Besonderheiten

Kompakte Ausmaße von Seat Ateca, VW Tiguan und Skoda Kodiaq

Derselbe Baukasten und dieselbe Plattform bedeuten keineswegs identische Ausmaße. Der VW Tiguan existiert beispielsweise in Varianten von 4,49 Meter und 4,70 Meter Länge. Die Breite rangiert bei 1,84 Meter, die Höhe bei bis zu 1,67 Meter. Wirft man einen Blick auf den Laderaum, so schlagen beim Wolfsburger 615 Liter im Kofferraum und satte 1.655 Liter bei Hinzuaddieren der Sitzflächen zu Buche. Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass hierbei auch die Variante „Allspace“ aus dem Jahr 2017 einbezogen wurde, die sogar mit sieben Sitzen orderbar ist. 

Der Seat Ateca ist auch im Vergleich mit dem „kleinen“ Tiguan kleiner und bringt es auf knuffige 4,36 Meter. Die Breite liegt ebenfalls bei 1,84 Meter, die Höhe fällt jedoch mit 1,63 Meter ebenfalls geringer aus als beim (fast schon) großen Bruder. Umso erstaunlicher ist der Laderaum, der mit 510 Liter bzw. 1.604 Liter fast an das des Tiguan heranreicht. Wer allerdings ein üppiges SUV braucht, greift eher zum VW. 

Und der Skoda? Benannt wurde das Modell bekanntlich nach dem Kodiaqbären, der mit den großen Braunbären verwandt ist. Das zeigt sich auch bei den Ausmaßen von kompromisslosen 4,70 Metern in der Länge bei 1,88 Meter Breite und 1,68 Meter Höhe. Der Kodiaq ist somit die Nummer eins, wenn es um Größe geht. Noch deutlicher wird dies bei einem Blick auf den Laderaum. 650 Liter Kofferraumvolumen und 2.065 Liter bei Hinzuziehen des Sitzbereichs sind einsame Spitze. So ist nicht verwunderlich, dass auch im Kodiaq auf Wunsch zu siebt auf Reisen gegangen werden kann. 

Vielfalt an Motoren

In der Motorisierung ähneln sich die drei ungleichen Geschwister. Bei den Benzinern und Dieseln finden die Aggregate aus den Baureihen EA211, EA288 und EA888 Verwendung. Der Seat Ateca geht allerdings noch einen Schritt weiter und präsentiert sich besonders vielseitig. Konkret bedeutet dies, dass der Einstieg mit dem 1.0 TSI  Ecomotive und 115 PS Leistung erfolgt. Darüber rangieren der 1.4 Eco TSI und der 2.0 TSI und somit eine maximale Leistung von 190 PS. Als Diesel stehen Motoren mit 1,6 Liter und zwei Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum zwischen 115 und 190 PS zur Verfügung. 

Allen Modellen ist gemeinsam, dass sie sowohl mit Allrad- wie mit Vorderradantrieb zu haben sind und alternativ ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe oder ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe bereitstellen. Beim VW Tiguan wird der 1.4 TSI mit sparsamer BlueMotion Technologie angeboten und leistet 125 bzw. 150 PS. Die Ausführungen mit zwei Liter Hubraum bringen 180 bzw. 220 PS auf die Straße und als Diesel stehen noch einmal vier Varianten zwischen 115 und 240 PS zur Verfügung. 

Bei einer solchen Vielfalt hält selbst der Kodiaq nicht mit. Die Benziner sind identisch motorisiert, während bei den Dieselmotoren lediglich die Varianten mit 150 und 190 PS gewählt werden können. 

Unterschiede in der Ausstattung

Mehr Vielfalt bei den Motoren finden ihre Entsprechung in einer ebenso umfangreichen Ausstattung des VW Tiguan. Wohlgemerkt: auch Ateca und Kodiaq bieten hier ein hohes Maß an Annehmlichkeiten, doch die komplett digitalen Instrumente sowie das Head-Up-Display (beide optional) dürfen zu Recht als Alleinstellungsmerkmal des Tiguan gelten. 

Der Seat Ateca steht in vier Ausstattungsvarianten bereit. Der Einstieg erfolgt mit dem Modell Reference, darüber rangieren Style, Xcellence sowie FR. Interessant ist dabei, dass vielfach Vergleiche zum alten Tiguan der vorherigen Modellgeneration gezogen werden. Der Grund liegt in einer etwas geringeren Serienausstattung des Spaniers, sodass sowohl LED-Scheinwerfer als auch die Klimaautomatik erst in den höheren Ausstattungslinien zu haben sind. Dem Erfolg des Modells tat dies allerdings keinen Abbruch und so waren kurz nach dem Start im Jahr 2016 bereits sämtliche Fahrzeuge verkauft, sodass es zeitweilig zu langen Wartezeiten kam. 

Der Skoda Kodiaq ist seit Mitte 2018 auch in der edlen Laurin & Klement- Ausführung zu haben. Des Weiteren existieren neben der Basisversion die Ausführungen als Scout sowie Sportline. Wer sich für das Spitzenmodell entscheidet, erfreut sich an jeder Menge Chrom, LED-Scheinwerfern sowie einem Lederlenkrad und elektrischer Heckklappe. Natürlich dürfen auch Ledersitze nicht fehlen und bereits in der Serienausstattung stehen eine 360-Grad-Rundumsicht, ein Toter-Winkel-Warner sowie getönte Scheiben bereit. Die Sitze lassen sich natürlich elektrisch einstellen und dank Skoda Connect wird sogar ein WLAN-Hotspot geboten. 

Angesichts einer solchen Fülle an Ausstattung fällt es dem VW Tiguan fast schwer, seine Pole Position zu halten. Angeboten werden die Highline, Trendline und Comfortline, unter anderem mit einer Drei-Zonen-Klimaautomatik, einem Spurhalteassistenten oder dem Radarsensor, der für Fußgänger bremst. Ebenfalls bietet der Tiguan einen Stauassistenten, der selbstständig Gas gibt und bremst und auch eine Multikollisionsbremse darf nicht fehlen. 

Ein kleiner Abstand ist also (noch) vorhanden, sorgt jedoch nicht dafür, dass der Vergleich der drei SUV einen klaren Sieger kennt. 

Fahrzeugdaten

DatenSeat AtecaVW TiguanSkoda Kodiaq
FahrzeugklasseSUVSUVSUV
Modelljahr201820192019
Anzahl Türen555
Länge4363 - 4376 mm4486 - 4701 mm4697 - 4699 mm
Breite1841 mm1839 mm1882 mm
Höhe1601 - 1625 mm1632 - 1674 mm1655 - 1676 mm
Sitze555
Radstand2630 - 2638 mm2681 - 2787 mm2791 mm
Gepäckraumvolumen (normal)809 l615 l650 l
Leergewicht1313 kg1600 kg1549 kg
zulässiges Gesamtgewicht1850 kg2050 kg2174 kg

 

Technische Daten 

DatenSeat AtecaVW TiguanSkoda Kodiaq
Motor3 - 4 Zylinder4 Zylinder4 Zylinder
Hubraum1498 - 1968 cm31395 - 1968 cm31498 - 1968 cm3
Leistung85 - 150 kW
115 - 150 PS
85 - 176 kW
115 - 240 PS

110 - 176 kW

150 - 240 PS

Beschleunigung 0-100 km/h5,2 - 11,5 Sek.6,2 - 10,9 Sek.6,1 - 10,3 Sek.
Max Geschwindigkeit183 - 247 km/h185 - 230 km/h192 - 221 km/h
Kraftstoffverbrauch kombiniert5,2 - 7,4 l/100 km4,7 - 7,8 l/100 km6,1 - 6,9 l/100 km
CO2-Emmision kombiniert119 - 168 g/km123 - 180 g/km129 - 167 g/km
EffiziensklasseBA - CA - C
AbgasnormEuro 6Euro 6Euro 6

Daten Stand: 23.10.2018

Bildquellen © Seat, Volkswagen & Skoda


Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitter E-Mail
Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr,
Sa.: 8 bis 19 Uhr

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. 19 % MwSt. zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.