Sixt Neuwagen Umfrage

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil.

zur Umfrage Ihre Angaben sind natürlich anonym und werden ausschließlich für Marktforschungszwecke genutzt. ×
So funktioniert Sixt Neuwagen.
Clever fährt günstig.

Halbzeit Euro NCAP 2017: Deutsche Fabrikate gewohnt gut platziert

30. Juni 2017

Halbzeit für den Euro NCAP Crashtest 2017. Insgesamt 17 aktuelle Modelle hat die europäische Organisation bislang getestet. Deutsche Hersteller sind mit dem Audi Q5 und 5er BMW gewohnt gut platziert. Führend ist jedoch Volvo mit dem S90 und V90.

Was ist Euro NCAP?

Audi Q5 NCAP Frontalcrash
Der Audi Q5 beim NCAP Frontalcrash

Euro NCAP steht für "European New Car Assessment Programme", oder auf Deutsch: "Europäisches Neuwagen-Bewertungs-Programm".

Die Organisation mit Sitz in Brüssel führt regelmäßig Crashtests mit neu vorgestellten Fahrzeugtypen durch, um Automobilkäufer über deren Sicherheitsstatus zu informieren.

Gegründet wurde die Gesellschaft 1997 vom britischen Transport Research Laboratory (TRL) für das britische Verkehrsministerium. Im Laufe der Jahre schlossen sich immer mehr europäische Institutionen an. Deutsche Mitglieder sind heute der ADAC sowie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Das Euro NCAP wiederum ist Teil des Weltverbandes Global NCAP.

Das Bewertungssystem

Das Bewertungssystem existiert in der aktuellen Form seit 2009. Seitdem ist die Gesamtbewertung in vier Kategorien aufgeteilt, von der jede maximal 100 Prozent erhalten kann. Abschließend werden die Kategoriebewertungen zusammengeführt und mit maximal fünf Sternen endbewertet. Die vier Einzelkategorien lauten:

  • Schutz erwachsener Insassen
    Bewertet werden die Beschädigungen zweier Erwachsenen-Dummys auf den Vordersitzen in vier verschiedenen Crash-Szenarien (2 Frontal-, 2 Seitenaufprall).

  • Schutz von Kindern
    Bewertet werden die Beschädigungen zweier auf dem Rücksitz platzierter Kinder-Dummys in zwei verschiedenen Crash-Szenarien (1 Frontal-, 1 Seitenaufprall).

  • Fußgängerschutz
    Bewertet werden Fußgänger-Dummys bei einem Frontalaufprall.

  • Unterstützende Sicherheitssysteme
    Bewertet werden Sicherheitstechnologien, die eine Unfallgefahr reduzieren.

Berücksichtigt wird bei jedem Modell nur die Sicherheitsausstattung, die europaweit standardmäßig verbaut ist. Seit 2016 kann auf Herstellerwunsch eine Zusatzbewertung erfolgen, die die optionalen Sicherheitspakete einbezieht. 

Die Sternewertung

In die abschließende Sternewertung fließen die Einzelkategorien in unterschiedlicher Gewichtung ein. So macht beispielsweise der Erwachseneninsassenschutz 50% der Gesamtbewertung aus, während die Sicherheitssysteme mit 20% eingerechnet werden. Die mit 1 bis 5 Sternen dargestellte Schlussbewertung sagt Folgendes aus:

5 Sterne: Gute Gesamtnoten für Aufprallschutz und die umfassenden Unfallvermeidungstechnologien.

4 Sterne: Gute Gesamtnoten für Aufprallschutz. Unfallvermeidungstechnologien können vorhanden sein.

3 Sterne: Durchschnittlicher bis guter Insassenschutz. Keine Unfallvermeidungstechnologien vorhanden.

2 Sterne: Nominaler Aufprallschutz. Keine Unfallvermeidungstechnologie vorhanden.

1 Stern: Geringer Aufprallschutz.

Euro NCAP Top 10 Übersicht

Hier die Euro NCAP Top 10 bis einschließlich Juni 2017, sortiert nach der Sterne-Gesamtbewertung. Aufgeführt sind nur die Fahrzeuge mit Standard-Sicherheitsausstattung.

Marke, ModellSicherheits-
ausstattung
Gesamt
Sterne
Insassen-
schutz
Kinder-
schutz
Fußgänger-
schutz
Sicherheits-
systeme
Volvo S90Standard*****95807693
Volvo V90Standard*****95807693
Toyota C-HRStandard*****95777678
Landrover DiscoveryStandard*****90807573
Audi Q5Standard*****93867358
BMW 5erStandard*****91858159
Skoda KodiaqStandard*****92777154
MINI CountrymanStandard*****90806451
Nissan MicraStandard****91796849
Citroen C3Standard****88835958
Volvo V90
Der Volvo V90 Kombi und die S90 Limousine sind derzeit NCAP-führend.

Bei der Gesamtbewertung belegen der Audi Q5 und 5er BMW bislang einen guten fünften und sechsten Platz, gefolgt von der VW-Marke Skoda mit dem Kodiaq und der BMW-Tochter Mini mit dem Countryman. Sie alle bewegen sich im 5-Sterne-Bereich.

Sortiert man die Reihenfolge nach der Kindersicherheit, sind der Audi und BMW sogar führend. An die Spitze setzt sich der BMW 5er ebenfalls beim Fußgängerschutz - insbesondere dank des Notbremsassistenten.

Was die deutschen Fahrzeuge gegenüber dem Volvo S90 und V90, dem Toyota C-HR oder auch dem Land Rover Discovery zurückwirft, sind die ab Werk mitgegebenen Sicherheits-Technologien. Aufgrund mannigfaltigen, serienmäßig verbauten Sicherheitsfeatures, darunter das innovative Volvo City Safety System, erhielten die getesteten Volvo-Modelle eine 93%-Bewertung. Der Audi Q5 und 5er BWM bleiben in der Kategorie der (serienmäßigen) Sicherheitssysteme noch unterhalb 60%.

Den letzten Platz im Euro NCAP-Ranking belegt bislang der neue Ford Mustang mit zwei Sternen. Vor allem die mangelnde Kindersicherheit (32%) und rückständige Sicherheitsausstattung (16%) hängen den Kult-Ami ab.

Die vollständige Übersicht zum Euro NCAP 2017 finden Sie hier.

Bildquelle: © Euro NCAP


Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitterGoogle E-Mail

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.
×

Sixt Leasing Schweiz

Bestellungen mit einer Lieferadresse in der Schweiz können nur über sixt-leasing.ch getätigt werden.

Ja, zu sixt-leasing.ch wechseln. Nein, auf sixt-neuwagen.de bleiben.