VW T-Roc Test: das SUV, das rockt!


17. Januar 2017

Frische Farben, auffälliges Design und natürlich ein SUV. Mit dem T-Roc unterstreicht Volkswagen seinen Willen zur Verjüngung. Vergleiche mit dem VW Golf kommen nicht von ungefähr, doch mischt der Neuzugang dessen Zuverlässigkeit mit einer gehörigen Prise automobilem Rock‘n‘Roll. 

Zunächst einmal hilft ein Blick auf die nackten Zahlen. Auffällig ist dabei, dass der T-Roc gerade einmal 4,23 Meter lang ist. Um diesen Wert einzuordnen, sei an dieser Stelle verraten, dass der aktuelle Golf mit 4,26 Meter nur minimal größer ausfällt. Die Basis beider Fahrzeuge sowie des eng verwandten Audi Q2 bildet einmal mehr der identische Modulare Querbaukasten (MQB).

Let there be Roc!

Schon die elf möglichen Lackierungen erweisen sich als alles andere denn spießig. Erweitert wird das Spektrum, indem sich die Karosseriefarben mit vier Dachfarben kombinieren lassen. Das Resultat: der T-Roc ist allein optisch in 24 verschiedenen Varianten konfigurierbar. Neben den klassischen Farben wie „White Silver“ stehen auch das unvergleichliche „Energetic Orange“ oder „Kurkumagelb“ zur Auswahl. Das konsequente Bekenntnis zur Individualität spiegelt sich auch in der Fülle an Rädern und Felgen wider, die auf Wunsch ebenfalls in ungewöhnlichen Formen sowie Farben wie Orange oder Blau ausgeliefert werden.



Die Farben in der Übersicht

  • White Silver Metallic (Silber)
  • Indiumgrau Metallic (Grau)
  • Uranograu Uni (Grau)
  • Deep Black Perleffekt (Schwarz)
  • Pure White Uni (Weiß)
  • Atlantic Blue Metallic (Blau)
  • Ravennablau Metallic (Blau)
  • Flash-Rot Uni (Rot)
  • Black Oak Brown Metallic (Braun)
  • Kurkumagelb Metallic (Gelb)
  • Energetic Orange Metallic (Orange)

Die Formgebung lässt sich mit Fug und Recht als gelebtes Crossover bezeichnen. Einerseits trägt der VW T-Roc die Gene eines SUV in sich, andererseits sorgen Elemente eines Coupés für die unverkennbar sportliche Note. Hierzu gehört auch das Tagfahrlicht mit integrierter Blinkfunktion. Eine gute Idee.

Die inneren Werte

Vor lauter Begeisterung über den kraftvollen Auftritt des T-Roc sollte man jedoch nicht das Interieur aus den Augen verlieren. Die nackten Zahlen sprechen von 445 Litern Kofferraumvolumen bzw. 1.237 Liter Laderaumvolumen, wenn die Sitze umgeklappt wurden. Der T-Roc mag also ein Rock‘n‘Roller sein, beherrscht aber auch die ganz praktischen und alltäglichen Tugenden.

VW T-Roc Cockpit Interieur

Im Innenraum genießt man SUV-typisch eine leicht erhöhte Sitzposition und erfreut sich zudem an der konsequenten Fortführung der Individualisierung. Was das bedeutet? Zum Beispiel, dass sowohl das Armaturenbrett als auch die Einfassungen und Sitze in der Farbe der Außenlackierung gewählt werden können.

An die Stelle der klassischen Rundinstrumente rückt Volkswagen ein Active Info Display. Der Vorteil liegt in der Anzeige umfangreicher Fahrdaten oder auch dem Einblenden der Navigationskarte.

Aber sicher doch...

Erwähnt werden sollte jedoch die rundum gelungene Kombination aus Fahrspaß und Sicherheit. Ein Frontassistent mit Fußgängererkennung ist nur eines von vielen Assistenzsystemen, die die Fortschrittlichkeit des T-Roc unterstreichen.

T-Roc Active Info Display

Auch ein Spurhalte-Assistent sowie eine automatische Distanzregelung stehen zur Verfügung und lassen sich gemeinsam mit einem Stau- oder Notfall-Assistenten nutzen.

Damit nicht genug, denn der T-Roc trumpft auch noch mit einem Toter-Winkel-Assistenten sowie einem Parkassistenten auf und ist damit voll und ganz auf der Höhe der Zeit. Das gilt übrigens auch für die Bereiche Vernetzung und Infotainment oder für Details wie das induktive Aufladen des Smartphones.

Mit ordentlich Wumms!

VW T-Roc von oben

Hinsichtlich der Motoren lässt es VW beim T-Roc gehörig krachen. Zu Beginn stehen zwei Benziner mit 115 und 190 PS sowie ein 150 PS-starker Diesel bereit, doch scharren die Diesel mit 190 PS sowie der 150 PS-Benziner bereits mit den Hufen.

Die „kleinen“ Motoren fahren mit Frontantrieb, mehr Power bedeutet automatisch einen Allradantrieb, bei Bedarf kombiniert mit dem VW Doppelkuppelungs-Getriebe DSG. Ebenfalls zu haben sind ein Sport-Fahrwerk mit speziell gestrafften Federn und Stoßdämpfern sowie eine Progressivlenkung.

Das Tollste aber ist, dass der T-Roc bei allem Glamour und bei aller Rock‘n’Roll-Attitüde kein Schluckspecht ist: Er gibt sich in punkto Verbrauch mit ungewöhnlich wenig Sprit zufrieden.

Fahrzeugdaten

Volkswagen T-RocDaten
FahrzeugklasseSUV
Modelljahr2017
Anzahl Türen5
Länge4234 mm
Breite1819 mm
Höhe1573 mm
Sitze5
Radstand2590 - 2593 mm
Gepäckraumvolumen (normal)392 – 445 l
Leergewicht1270 – 1530 kg
zulässiges Gesamtgewicht1780 – 2040 kg

Technische Daten

Volkswagen T-Roc1.0 TSI1.5 TSI2.0 TSI2.0 TDI
Motor3 Zylinder4 Zylinder4 Zylinder4 Zylinder
MotorartOttomotorOttomotorOttomotorDieselmotor
Hubraum995 cm31498 cm31984 cm31968 cm3
Leistung85 kW
115 PS
110 kW
150 PS
140 kW
190 PS
110 kW
150 PS
Beschleunigung 0-100 km/h10,1 Sek.8,4 Sek.7,2 Sek.8,7 Sek.
Max Geschwindigkeit187 km/h205 km/h216 km/h200 km/h
Kraftstoffverbrauch kombiniert5,1 l/100 km5,3 l/100 km6,7 l/100 km5,0 l/100 km
CO2-Emmision kombiniert119 g/km120 g/km153 g/km131 g/km
EffiziensklasseBBCB
AbgasnormEuro 6Euro 6Euro 6Euro 6

Werte beziehen sich auf das jeweilige Standardmodell – Stand: 12.03.2018

Bildquelle © VW


Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitterGoogle E-Mail
Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Do.: 8 bis 20 Uhr,
Fr.: 8 bis 18 Uhr,
Sa.: 10 bis 16 Uhr

*Verbrauch kombiniert inner- und außerorts

Alle Angebote mit 0% Anzahlung und inkl. 19 % MwSt. zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattungkönnen vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.
×

Sixt Leasing Schweiz

Bestellungen mit einer Lieferadresse in der Schweiz können nur über sixt-leasing.ch getätigt werden.

Ja, zu sixt-leasing.ch wechseln. Nein, auf sixt-neuwagen.de bleiben.