Sixt Neuwagen Umfrage

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil.

zur Umfrage Ihre Angaben sind natürlich anonym und werden ausschließlich für Marktforschungszwecke genutzt. ×
So funktioniert Sixt Neuwagen.
Clever fährt günstig.

Mercedes-Benz Marco Polo: Sternenhimmel


21. September 2017

Grenzenlose Freiheit genießen, ohne auf Luxus zu verzichten? Das ist heute kein Widerspruch mehr. Mit dem Marco Polo Campervan richtet sich Mercedes Benz an eine wachsende Schicht beruflich erfolgreicher Menschen, die dennoch gelegentlich aussteigen wollen. Statt barfuß oder Lackschuh gilt für sie: barfuß und Lackschuh - aber immer mit Stil!

Auf eine lange Geschichte zurückblicken wie der VW Bulli kann der Mercedes Benz Marco Polo zwar nicht. Eine Neuschöpfung ist zumindest seine Basis aber ebenso wenig. Seine Wurzeln reichen bis in das Jahr 1996 zurück. Damals präsentierten die Schwaben ihre erste V-Klasse, die als Großraumlimousine konzipiert war. Schon damals sollte die V-Klasse also nicht nur durch Ihren praktischen Nutzwert, sondern auch hohen Komfort überzeugen.

In der ab 2003 gefertigten Folgegeneration wurde die Van-Variante dann in Viano umgetauft, bevor Sie mit der aktuellen Baureihe Ihre ursprüngliche Bezeichnung zurückerhielt. Geführt wird die V-Klasse, wie der Bulli bei VW, in der MB-Fahrzeugsparte Nutzfahrzeuge. Denn vom V-Modell werden auch abgespeckte Transporter-Varianten unter dem Namen Vito gefertigt.

Den Reise-Abkömmling Marco Polo gibt es allerdings tatsächlich erst seit der aktuellen, dritten V-Generation. Ausgestattet wird Sie vom Camper-Spezialisten Westfalia aus dem ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück – also jenem Fahrzeugbauer, der zuvor jahrzehntelang für die Fertigung des VW California zuständig war. Den Stuttgarter Luxuscamper gibt es dabei in drei unterschiedlichen Varianten: Als Mercedes-Benz Marco Polo Activity, als klassischen Marco Polo sowie seit jüngstem als Horizon.

Mercedes Benz Marco Polo Activity: Kurz mal weg mit Handgepäck

Der Activity ist die reduzierte Variante der Marco Polo-Ursprungsversion. Er basiert auch nicht auf der V-Klasse-Großraumlimousine sondern auf der Transporter-Variante Vito. Das zeigt sich unter anderem am schlichteren Cockpit, den fehlenden Schränken und der nicht vorhandenen Kochmöglichkeit. Von Kargheit kann dennoch keine Rede sein. Der Marco Polo Activity ist ein mit intelligenten Ideen gespickter komfortabler Begleiter für Kurzreisen.

Marco Polo Activity Cockpit

Beispielhaft bleiben wir gleich im Cockpit. Dort verfügt das 3-Speichen-Multifunktionslenkrad über 12 Bedientasten und einen integrierten Reiserechner.

Die Lenkradtasten greifen direkt auf das Kombiinstrument mit Navigationsmodul und Audiosystem zu. Weiterhin lassen sich die strapazierfähigen Sitze in alle erdenklichen Positionen verstellen, sogenannte Lordosenstützen entlasten zusätzlich den Rücken.

Camper-typisch können Sie die Komfortsitze für Fahrer und Beifahrer vollständig in Richtung Fond drehen. Dort ziehen Sie einfach den zentralen Tisch mit zwei Tischplatten aus der Säule und erhalten zusammen mit der Rückbank eine geräumige Sitzgruppe. Sowohl der Tisch als auch die 3er-Rückbank sitzen auf Führungsschienen und lassen sich nach Bedarf flexibel verschieben oder auch ganz entfernen. Unterhalb der Rücksitze befinden sich immerhin zwei Schubladen, in denen Sie beispielsweise Wäsche verstauen können.

Marco Polo Activity Liegefläche

Dass der Mercedes Benz keine Einbauschränke mitbringt, hat übrigens auch einen Vorteil. So kann sich die Liegefläche über 193 x 135 cm erstrecken – mehr, als jede andere Marco Polo-Version zu bieten hat.

Ein ausstellbares Dachbett bringt der Activity zusätzlich mit. Innerhalb sorgen punktelastische Federelemente unterhalb der Schaumstoffmatratze für geruhsamen Schlaf auf einer Fläche von 215 x 113 cm. Das Schlafdach müssen Sie serienmäßig von Hand ausfahren, können aber optional eine elektrische Hublösung bestellen.

Zu den weiteren Highlights des Marco Polo Activity gehören unter anderem eine wärmedämmende Verglasung, Verdunkelungsvorgänge, eine auf Wunsch um eine Standheizung erweiterbare Klimaanlage sowie Front- und Seiten-Airbags für den Fahrer und Beifahrer. Als Sicherheitssysteme sind serienmäßig ein Berganfahr- und Aufmerksamkeitsassistenz vorhanden.

Mercedes-Benz Marco Polo: Rollender Thron für den Rolling Stone

Mercedes-Benz Marco Polo Cockpit

Der klassische Marco Polo ist im Vergleich zum später eingeführten Activity der spürbar exklusivere Urtyp. Er basiert auch nicht auf dem Transportmodell Vito sondern auf der V-Klasse Großraumlimousine.

Erkennbar wird das auf den ersten Blick am Interieur. Von den multipel verstellbaren Komfortsitzen bis hin zu den ausgeklügelten Armaturen und großzügigen Zierelementen in Klavierlackoptik ermöglicht der Marco Polo Reisen annähernd auf S-Klasse-Niveau. Highlight im Cockpit ist unter anderem das hochwertige Media-Display mit Glasoberfläche.

Wenn Sie mögen, können Sie den Campervan bereits hier optional zur Luxuskarosse ausgestalten. Beispielsweise mit einem High-End-Comand-Navi und beheizten Ledersitzen in wahlweise schwarz oder beige. Auch beim Fahren werden Sie nie die das Gefühl haben, einen Camper zu bewegen, sondern eher einen hochwertigen Kombi oder SUV. Der Marco Polo verhält sich spurtstark statt träge, ist außergewöhnlich wendig und passt, wie alle Marco Polo-Varianten, mit seinen knapp zwei Metern Höhe und etwas über fünf Metern Länge immer noch in eine Norm-Garage.

Was den Marco Polo neben der erhöhten Fahrkomfort deutlich vom Modell Activity abhebt, ist die Campingausstattung. Vorhanden sind unter anderem eine eingebaute Küchenzeile mit Gaskocher, eine Edelstahlspüle und 40 Liter fassende Kompressorkühlbox.

Hinzu kommen vielfältige Verstaumöglichkeiten in Schrankmodulen, Softclose-Schubladen und im Dachstaukasten. Die Einbauten lassen in punkto Material- und Verarbeitungsqualität sowie im modernen Design keine Wünsche offen.

Der edle Eindruck setzt sich bis zum Boden fort. Hier verwöhnt ein exklusiver Belag in Yachtoptik Auge uns Fuß. Aufgrund der Möblierung reduziert sich die Bettbreite im Vergleich zum Activity allerdings auf 113 Zentimeter, entspricht also der des oberen Stockwerks. Ebenso müssen Sie das Schlafdach serienmäßig auch beim Marco Polo immer noch von Hand ausfahren. Eine elektrische Variante, bei Bedarf auch als Glas-Schiebe-Hebe-Ausführung, gibt es aber immerhin optional. Das Glas-Schiebedach bietet Ihnen den Vorteil einer Extra-Belüftung und lässt zusätzliches Licht in den Innenraum. 

Wichtige Assistenzsysteme erhalten Sie schon bei der Marco Polo-Basisversion gleich mit. Darunter das Attention Assist, das frühzeitig auf Fahrerermüdung reagiert, sowie den Fahrlichtassistenzen, der das Fernlicht automatisch ein- und ausschaltet. Wünschen Sie mehr, sind gegen Aufpreis den Möglichkeiten praktisch keine Grenzen gesetzt. Stellvertretend seien der Abstandspilot, Kollisionsschutz, das Parkpaket und der Spurhalte-Assistent erwähnt. Einige davon sind in der gesonderten Ausstattungslinie Marco Polo Edition bereits fester Bestandteil.

Mercedes-Benz Marco Polo Horizon: Und jetzt… Action!

Marco Polo Horizon Liegefläche

Als Zwischenlösung für alle, denen der Activity zu moderat und der klassische Marco Polo zu üppig ausgestattet ist, haben die Stuttgarter 2017 das neue Modell Horizon auf den Weg gebracht. Ebenso wie der klassische Marco Polo basiert er auf V-Großraumlimousine und überzeugt entsprechend mit höchstem Fahrkomfort und edlem Interieur.

Verzichten müssen Sie allerdings wiederum auf die integrierten Campingelemente. Der Horizon ist also gewissermaßen die Luxusvariante des Activity. Er ist ideale Wahl beispielsweise für anspruchsvolle Freizeit- und Sportaktivisten, die bis auf komfortable Schlafgelegenheiten keinen weiteren Wohnextras benötigen.

Bildquelle © Mercedes-Benz


Diesen Artikel weiterempfehlen:
FacebookTwitterGoogle E-Mail

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.
×

Sixt Leasing Schweiz

Bestellungen mit einer Lieferadresse in der Schweiz können nur über sixt-leasing.ch getätigt werden.

Ja, zu sixt-leasing.ch wechseln. Nein, auf sixt-neuwagen.de bleiben.