Sixt Neuwagen Umfrage

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil.

zur Umfrage Ihre Angaben sind natürlich anonym und werden ausschließlich für Marktforschungszwecke genutzt. ×
So funktioniert Sixt Neuwagen.
Clever fährt günstig.

Das sollten Sie als Selbständiger bei der Anschaffung eines Firmenwagens beachten

© Gina Sanders - Fotolia.com

Egal, ob der unternehmenseigene Firmenwagen als Prestigeobjekt oder als reiner Gebrauchsgegenstand gesehen wird - für viele Unternehmer ist er ein unverzichtbarer Gegenstand, um Kunden oder Geschäftspartner zu erreichen. Gerade wer das erste Mal vor der Entscheidung steht, sich für seine Firma ein entsprechendes Fahrzeug anzuschaffen, sollte sich gut überlegen, ob er den Wagen kaufen oder doch lieber leasen möchte. Bei beiden Varianten sollten Sie gerade auch im Hinblick auf die anfallenden Steuerkosten richtig kalkulieren und einige Punkte beachten!

Steuertipps für die betriebliche und private Firmenwagennutzung

Zunächst gilt es zu klären, ab wann ein Pkw zu Ihrem Betriebsvermögen gehört und welche steuerlichen Konsequenzen das gegebenenfalls mit sich bringt. Der Beitrag zur Anschaffung und Abschreibung des Betriebs-Pkw zeigt Ihnen, an welchem Punkt Ihre Entscheidung gefragt ist. Sehr wichtig ist dabei, zu welcher Vermögensart Ihr Pkw gehört, denn davon hängt es ab, nach welchem Verfahren Sie Ihren Privatanteil berechnen müssen.

In manchen Fällen fahren Sie günstiger, wenn Sie den Pkw im Privatvermögen halten und die auf die betriebliche Nutzung entfallenden Kosten als Betriebsausgabe geltend machen. Diese Möglichkeit haben Sie bei einer betrieblichen Nutzung von bis zu 50 Prozent. Selbständige oder Freiberufler, die ihren Firmen-Pkw jedoch kaum privat nutzen, müssen sich oft über den jährlichen Korrekturbetrag ärgern, den Sie für Ihre minimale Privatnutzung versteuern müssen. Was viele Firmenwagen-Besitzer aber nicht wissen ist, dass sie bei der betrieblichen Pkw-Nutzung eine ganze Fülle steuerlicher Wahlmöglichkeiten haben, die sie kennen sollten, um steuerlich besonders günstig zu fahren. Weitere Informationen zum Thema "Steuertipps" finden Sie auf Lexware.de.

Firmenwagen Leasing bei Sixt Neuwagen – jetzt profitieren:

  • Leasing ohne Anzahlung
  • über 30 Marken vergleichen
  • Volle Herstellergarantie
  • Lieferung bis vor die Haustür
  • Deutsches Neufahrzeug – kein Reimport
Firmenwagen konfigurieren

Ein-Prozent-Regelung versus Fahrtenbuchmethode

Wenn Sie Ihren Firmenwagen zu über 50 Prozent betrieblich nutzen, müssen Sie den Privatanteil im Normalfall als geldwerten Vorteil nach der Ein-Prozent-Regelung versteuern, soweit Sie (noch) kein Fahrtenbuch führen. Nach dieser Methode wird pauschal ein Prozent des Brutto-Listenneupreises des genutzten Fahrzeuges pro Monat versteuert, was als fiktive Betriebseinnahme in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung zu berücksichtigen ist. Zusätzlich dazu fällt eine Kostenpauschale von 0,03 Prozent des Listenpreises pro Monat für Fahrten zur Arbeit an.

Vor allem bei geringer Privatnutzung lohnt sich daher die zum Jahreswechsel 2015 gesetzlich in Kraft getretene Fahrtenbuchmethode: Statt pauschal ein Prozent pro Monat zu versteuern, können Sie so auch die exakten, tatsächlichen Fahrzeugkosten für den privaten Anteil versteuern. In vielen Fällen ist dementsprechend zu empfehlen, zweigleisig zu fahren und zusätzlich zur Ein-Prozent-Regelung ein Fahrtenbuch zu führen. Denn auf diese Weise zahlen Sie für Ihre private Nutzung nur diejenigen Kfz-Kosten, die auch tatsächlich auf die privat gefahrenen Kilometer entfallen. Wäre die jeweils andere Methode für Sie im Nachhinein günstiger gekommen, können Sie sich am Jahresende für die bessere steuerliche Methode entscheiden und im Rahmen der Steuererklärung noch wechseln.

Vermeiden Sie Nachzahlungen

Sie sollten immer ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch führen, aus dem sich der prozentuale Anteil der Privatfahrten an der Gesamtfahrleistung ermitteln lässt. Vor allem bei teureren Autos, die privat nur wenig genutzt werden, lassen sich mit einem Fahrtenbuch jedes Jahr einige hundert Euro Steuern einsparen. Das Finanzamt stellt jedoch hohe Anforderungen an das Fahrtenbuch und leider passiert es häufig, dass es nicht anerkannt wird.

Sollte dieser Fall bei Ihnen eintreten, müssen Sie zwar nicht mit Sanktionen rechnen, allerdings führt das fast immer zu saftigen Nachzahlungen, die oft schon Strafe genug sind. Das rührt daher, dass bei Nichtanerkennung des Fahrtenbuchs automatisch wieder die Ein-Prozent-Regel Anwendung findet. Selbst wenn man einen Gebrauchtwagen fährt, kann das teuer werden, denn zur Berechnung des Privatanteils nach dieser Methode wird ja bekanntlich immer der Bruttolistenneupreis und nicht der Kaufpreis angesetzt. Unternehmer sind oft darüber verärgert, dass auch für Neuwagen ein Wert zu Grunde gelegt wird, der meist erheblich über den tatsächlichen Anschaffungskosten liegt, da sie häufig Preisnachlässe von bis zu 20 Prozent einstreichen können. Sie sollten also immer genau aufpassen, dass Ihr Firmenwagen dem Budget entspricht, das Sie für ein Auto im Monat ausgeben können.  

Leasing als Alternative zum Kauf

Das Leasen eines Firmenwagens kann für viele Existenzgründer oft eine gängige Option sein, um Steuern zu sparen. Zwischen 2012 und 2014 nahm der Anteil des Auto Leasings um etwa vier Prozent zu. Für einen Unternehmer, der einen Leasing-Wagen erwirbt, gilt damit steuerlich, dass die Leasingraten zum Zeitpunkt ihrer Zahlung in voller Höhe als Betriebsausgaben anzusetzen sind. Das mindert den Gewinn des Leasingnehmers im Jahr ihrer Zahlung, was den wesentlichen Unterschied zum Kauf eines Firmenwagens ausmacht. Bei diesem können die Anschaffungskosten nämlich nur verteilt über seine voraussichtliche Nutzungsdauer als Abschreibungen geltend gemacht werden.

Leasing schont damit die Liquidität, gewährleistet eine sichere Kalkulation und ermöglicht die steuerliche Absetzbarkeit der Leasingraten und der Leasing-Sonderzahlung, die zu Beginn des Leasingvertrages zu zahlen ist. Damit können die Kosten im Rahmen gehalten werden. Bei gewerblichen Leasingkunden liegt der VW Golf an der Spitze und auch der VW Passat erfreut sich einer gleichbleibenden Beliebtheit. Bei den Fahrzeugen für Unternehmen darf es meist auch gerne etwas größer sein, denn hier spielt der Dienstwagen als Aushängeschild der Firma sicher eine wichtige Rolle: Den vorderen Platz nimmt dabei der Audi A4 Avant ein. Auch Nutzfahrzeuge wie der VW Transporter und die Mercedes-Benz V-Klasse werden gerne geleast.

Günstiges Dienstwagen Leasing

Verbrauch (kombiniert): %ecet l/100 km, CO2-Emissionen: %co2 g/km,  CO2-Effizienz: %eek %name Kraftstoffverbrauch (kombiniert): %ecetl auf 100 km CO2-Emissionen (kombiniert): %co2g/km Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.
  • A+
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G

einmalig %PRICE

Im Wert von

 
ändern

Monatsrate

Details
%carName Bei der Sixt Vario-Finanzierung handelt es sich um einen Kilometerleasingvertrag mit Kaufoption. Die Sixt Vario-Finanzierung ist eine moderne Form der Auto-Finanzierung, welche die Vorteile einer klassischen Finanzierung mit denen des Leasings kombiniert. Das heißt, Sie können am Ende selbst entscheiden, ob Sie Ihr Auto zurückgeben oder gegen Zahlung des vorab definierten Kaufpreises übernehmen möchten (Kaufoption).
Beispielkalkulation - Sixt Vario-Finanzierung:
Einmalige Sonderzahlung%svb
%te Monatsraten1 à%mrb
Kaufpreis bei Ausübung der Kaufoption am Laufzeitende%pb
Schlusszahlung%fpb
Gesamtkosten%tb
 
Listenpreis2%lb
Sollzinssatz p.a.3%vdi
Effektiver Jahreszins%vei
Nettodarlehensbetrag%vlt
(Anschaffungspreis zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten)
  • 1 Zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten
  • 2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. 19 % MwSt. und exklusive Überführungs- und Zulassungskosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich.
  • 3 Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit
Schließen

Details
%carName Beim Sixt Leasing zahlen Sie nur für die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs. Dank der einmaligen Sixt-Konditionen bieten wir Ihnen niedrige Raten während der gesamten Laufzeit.
Beispielkalkulation - Sixt Leasing:
Einmalige Sonderzahlung%svb
%te Monatsraten1 à%mrb
Gesamtkosten%tb
 
Listenpreis2%lb
Sollzinssatz p.a.3%vdi
Effektiver Jahreszins%vei
Nettodarlehensbetrag%vlt
(Anschaffungspreis zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten)
  • 1 Zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten
  • 2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. 19 % MwSt. und exklusive Überführungs- und Zulassungskosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich.
  • 3 Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit
Schließen
Wie funktioniert Sixt Neuwagen
Das sagen unsere Kunden
sixt-neuwagen.de
Kundenbewertung: 4,3/5
Auf Basis von 2349 Erfahrungsberichten

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.
×

Sixt Leasing Schweiz

Bestellungen mit einer Lieferadresse in der Schweiz können nur über sixt-leasing.ch getätigt werden.

Ja, zu sixt-leasing.ch wechseln. Nein, auf sixt-neuwagen.de bleiben.