089 / 30 700 700 Mo. – Fr.: 8:00 – 20:00 Uhr, Sa.: 9:30 – 17:30 Uhr

Neue Elektroautos 2020

Wir schreiben das Jahr 2020 und Elektroautos sind nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken. Neben Tesla haben sich mittlerweile auch andere Autohersteller mit dem Thema der Elektromobilität beschäftigt. 2020 verspricht ein interessantes Jahr für die Entwicklung der Elektroautos zu werden. VW, BMW und auch Mercedes sind stark in die Offensive gegangen und haben gleich mehrere Elektrofahrzeuge auf den Markt gebracht. Wir stellen Ihnen die vielversprechendsten Neuheiten vor.

Smart wird wirklich smart und setzt auf Elektroantrieb!

2,69m. So lang sind die kleinen Cityflitzer von Smart. Bis hin ins Jahr 2020 hat sich einiges unter der Haube getan. Die komplette Modelpalette wird ab sofort mit dem Elektroantrieb EQ angeboten. Mercedes sieht mit EQ die "Electric Intelligence" als unabdingbar und setzt die Motorisierung in allen Smartmodellen um. Egal ob Smart fortwo, forfour oder Cabrio. Der Automobilhersteller verspricht eine kurze Ladezeit von unter 40 Minuten, um die Batterie um 70% zu laden. Zudem sollen bis zu 153 Km Reichweite möglich sein. Das reicht für normale Stadtfahrten völlig aus. Zudem steigt der Fahrspaß durch die stufenlose Beschleunigung, die jeden Ampelstart zum Erlebnis macht.

Das Facelift liefert einen eindrucksvollen Frontgrill und optionale LED-Scheinwerfer. 

Bildquelle © Smart

Audi bringt E-tron GT und E-tron Sportback

Ab März 2020 beginnen die Ingolstädter mit der Auslieferung des Audi E-tron Sportback. Bei dem Modell handelt es sich um eine Coupé Version des 2019 gelaunchten Audi E-tron SUV. Der Sportback kommt mit noch mehr Reichweite. Im Sommer ist dann zusätzlich noch ein stärkerer E-tron in der S-Line zu erwarten.

Das Fahrzeug bringt 300 kW (406 PS) auf die Straße und hat laut Audi eine Maximalreichweite von 446 Kilometern. Im Boost Modus marschiert der E-tron Sportback von 0 auf 100 km/h in 5,7 Sekunden.

Die Premium Plattform Electric (PPE) stellt die neben dem Porsche Taycan auch die Basis für den Audi E-tron GT. Folglich ist davon auszugehen, dass die Datentabelle ähnlich dem Taycan 4S ist. Die Reichweite wird wohl über 400 km liegen. Es ist davon auszugehen, dass der E-tron GT seinen Markteintritt Ende 2020 feiert. Der Supersportler soll ein Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden auf die Straße bringen. Der E-tron GT wird somit das Erbe des Audi R8 antreten.

 

 

 

 

Ford Mustang Mach E

600 Kilometer Reichweite und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter 5 Sekunden. Ford hat bei der LA Motorshow 2019 seinen ersten vollelektrischen SUV präsentiert. Das Fahrzeug ist mit allen denkbaren technischen Spielereien ausgestattet und hat einen gigantischen Touchscreen in der Mittelkonsole, ähnlich dem Tesla Model X. Hinter der Bezeichnung Ford Mustang Mach E GT verbirgt sich das Topmodell. In dieser Konfiguration bringen zwei Elektromotoren insgesamt 465 PS auf den Asphalt, die durch 830 Nm Drehmoment deutlich spürbar sind. Ford verspricht ein Schnelladesystem, das innerhalb von 10 Minuten schon 97 km Reichweite generiert. Die Markteinführung ist Ende 2020 vorgesehen. Die günstigste Variante bringt 285 PS mit sich, ist mit Heckantrieb ausgestattet und startet bei 46.900 €.

 

Porsche Taycan 4 S

Mit der Launch Control unter 3 Sekunden auf 100 km/h. Währenddessen wird eine kombinierte Overboost-Leistung von 650 kw/761 PS abgerufen. Beeindruckend. Porsche startet ins Jahr 2020 mit einem vollelektrischen Porsche, der immer noch ein Porsche ist. Das Fahrverhalten des Taycan ist typisch Porsche. Der Wagen liegt perfekt auf der Straße, hat endlos Power und das laut Porsche sogar bis zu einer Reichweite von 412 Kilometern.

 

 

 

 

Fahrzeugbild aktuell nicht verfügbar

Volkswagen steigt mit dem ID.3 in die Ära der Elektromobilität ein

Am 9. September 2019 hat Volkswagen sein erstes vollelektrisches Fahrzeug vorgestellt. Den ID.3. Das Fahrzeug soll beim VW-Konzern eine "neue, dynamische Ära der Elektromobilität" beginnen. Neben dem futuristischen Design wurde auch viel Wert auf den Klang des Fahrzeugs gelegt. Der Autobauer aus Wolfsburg sieht bei den ID Modellen die Chance einen unverwechselbaren VW-Klang dank einem künstlichen Fahrgeräusch zu kreieren. Hierbei wurde Musikproduzent Leslie Mandoki mit in die Soundentwicklung eingebunden.

Viele visuelle Spielereien wie ein Begrüßungslicht oder schlaue Lichtbalken, die die Navigation im Stadtverkehr vereinfachen sollen, finden sich im ID.3 wieder. 

Während der Fahrt blickt der Fahrer auf ein optionales AR Head-up-Display, dass direkt nützliche Infos im Blickfeld anzeigt, um die Fahrt noch entspannter zu gestalten. Durch einen optischen Trick wirken die Anzeigen wie festinstalliert auf der Straße. Die eingeblendeten Symbole befinden sich optisch 15m vor dem Fahrzeug. Das Design wird durch ein optionales Panorama-Glasdach abgerundet.

VW bietet beim ID.3 drei mögliche Batteriegrößen an: 45 kWh, 58 kWh oder 77kWh. Der Elektroantrieb verspricht eine konstante Beschleunigung mit vollem Drehmoment von Anfang an. Bei 160 km/h wird das kompakte E-Auto abgeriegelt. Angst um lange Pausen für das Aufladen sollen beim ID.3 nicht enstehen, da sich wohl innerhalb von 30 Minuten schon eine Reichweite von 290km nachladen lässt.

Volkswagen will bis 2025 Weltmarktführer in der Elektromobilität werden und jährlich über eine Million Elektrofahrzeuge verkaufen. Der ID.3 soll den Startschuss für die neue Ära geben.

Das Elektroauto VW ID.3 soll ab April 2020 vorbestellbar sein und 30.000 € kosten. 

Seat Mii Electric, Skoda Citigo e iV und jetzt der VW e-up!

Der VW-Konzern bietet das kleinste Modell nun bei allen drei Marken VW, Seat und Skoda als Elektroauto an. Den VW up! gab es bislang nur als Benziner, das ändert sich aber Anfang 2020. Neben dem Verbrenner wird es nun auch einen up! mit Elektroantrieb geben. 

Der kleine Bruder des VW ID.3 überzeugt mit einer Reichweite von bis zu 260 Kilometern, was ihn zum perfekten Stadtauto macht. VW hat großen Wert auf Innen- und Außendesign gelegt. Das Thema "Elektro" wird durch LED-Linien und Smartphone Integration aufgenommen. 

Den e-up! gibt es ab 21.975 €.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Head-up-Display

HUD - Das Head-up-Display

Das Head-up-Display ist eine immer häufiger gewählte Sonderausstattungund lässt sich inzwischen bei vielen Fahrzeugen verschiedener Herstellerwie Mercedes-Benz oder BMWauswählen. Bei Flugzeugen aus dem militärischen Bereich ... Weiterlesen

Einparkhilfe

PDC - Einparkhilfe (Park Distance Control)

Einparken war in den früheren Jahren des Autofahrens eine derkomplizierteren Fahraktionen, da der Abstand per Auge geschätzt werdenmusste. Dank PDC bzw. der Park Distance Control oder im Deutschen auch Einparkhilfe, ist ... Weiterlesen

Reifendruckkontrollsystem

RDKS - Das Reifendruckkontrollsystem

Es gab eine Zeit, in der der Reifendruck bei jedem Besuch an derTankstelle kontrolliert werden musste. Der Aufwand war enorm, weshalbder erste Reifendrucksensor als überaus praktische Erfindung angesehenwurde. Weiterlesen


Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers – alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und ohne MwSt. zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10.000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. 
* Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

**Die Berechnung der Rabatte basiert auf einer Leasing-Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10.000 km/Jahr. Der Rabatt berechnet sich wie folgt: prozentuale Verbesserung der Abrate mit Special Sale Kondition im Vergleich zur Standard-Kondition des Modells in KW 25 2020. Änderungen der Basis-Konditionen führen automatisch zu veränderten Rabatten. Preisänderungen vorbehalten.

Expertenberatung
089 / 30 700 700
Mo. bis Fr.: 8 bis 20 Uhr,
Sa.: 9:30 bis 17:30 Uhr

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, exklusive Überführungskosten und inkl. der jeweils gesetzlich gültigen MwSt., derzeit 19% zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von 10000 km/Jahr. Die verwendeten Bilder zeigen Beispiele des jeweiligen Modells. Farbe und Ausstattung können vom Angebot abweichen. Kostenpflichtige Sonderausstattung möglich. * Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobiltreuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Verbessern Sie mit uns gemeinsam unsere Website.

Wir freuen uns, wenn Sie sich wenige Minuten Zeit nehmen und einige einfache Fragen beantworten.

Ihre Angaben werden natürlich vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.