Skoda Fabia

Skoda Fabia

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Skoda Fabia Testbericht: Viel Kleinwagen für wenig Geld

Der Skoda Fabia weckt namentlich vielleicht nicht die ganz großen Emotionen. Dennoch findet sich der Tscheche bei den Kleinwagen-Absatzzahlen regelmäßig unter den Top 5 in Europa wieder. Das exzellente Preis-Leistungsverhältnis gibt dabei den Ausschlag. Denn so viel moderne Technik für vergleichbar kleines Geld bietet kein anderes Fahrzeug aus dem Volkswagen-Mutterkonzern.

Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Kombi

Skoda Fabia

Kombi

Highlights

  • Überdurchschnittlich viel Platz
  • Sehr gutes Fahrverhalten
  • zahlreichen Assistenzsystemen

Den Skoda Fabia III gibt es nur noch als Benziner

Pragmatiker wird es freuen: Der seit 2014 gebaute Skoda Fabia III bietet für Passagiere und Gepäck noch mehr Platz als sein Vorgänger. Alternativ zum kurzen Schrägheck ist er weiterhin als Kleinwagen-Kombi verfügbar. Allerdings wurde die Motorenpalette mit dem jüngsten Facelift auf 1.0-Liter-Benziner begrenzt. Der grundsätzlichen Fabia-Agilität tut das zum Glück keinen Abbruch.

Der Skoda Fabia Kombi heißt Combi

Die dritte Generation des Skoda Fabia basiert zumindest in Teilen, wie die Volkwagen-Verwandten VW Polo und Seat Ibiza, auf dem modernen VW-Baukasten MBQ. Er sorgt dafür, dass sich der kleine Tscheche jetzt 3,99 Meter in die Länge, 1,73 Meter in die Breite und 1,45 in die Höhe erstreckt. Im Vergleich zum Fabia-Vorläufer ist vor allem das Breitenwachstum sofort ersichtlich. Das Platzangebot innen ist nahezu unverändert, vor allem der Fahrer und Beifahrer werden mit reichlich Bewegungsfreiheit beglückt. Das Kofferraumvolumen konnte sogar leicht gesteigert werden und beträgt bei entfernter Abdeckung nun 370 Liter. Bis zu sechs Getränkekisten lassen sich also bequem einstellen. Klappt man die Rücksitze um, stehen stolze 1150 Liter zur Verfügung. Wer einen noch größeren Stauraum benötigt, kann auf den Skoda Fabia Combi ausweichen. Als einer der letztverbliebenen Kleinwagen am Markt, die alternativ mit Langheck angeboten werden, ist er rund 26 Zentimeter länger als die Schrägheck-Version. Entsprechend wächst auch das Kofferraumvolumen auf 530 Liter bzw. knapp 1400 Liter bei umgelegter Rückbank. Beide Modelle sind dabei nur als Fünftürer erhältlich.

Im Vergleich zur Konzernkonkurrenz fallen die Preise für technische Extras erfreulicherweise sehr moderat aus.

Infotainmentsystem mit Farb-Touchscreen serienmäßig

Spätestens mit dem letzten Facelift des Jahres 2018 fällt die Ausstattung eines Skoda Fabia Neuwagen alles andere als spartanisch aus. So bringt bereits die Basisversion Active Komfortfeatures wie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, eine Zentralverriegelung, einen Bordcomputer sowie das Infotainmentsystem Swing mit 6,5 Zoll großem Farb-Touchscreen mit. Die meistverkaufte Variante ist jedoch der Fabia Ambition. Er bringt ab Werk zusätzlich eine Fernbedienung für die Zentralverriegelung, einen Tempomat, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie die Smartphone-Anbindung SmartLink+ mit. Es folgt schließlich noch das Modell Fabia Monte Carlo mit – nomen est omen - sportiven Details. Dazu zählen Sportsitze, ein Sportlederlenkrad, Panoramaglasdach und LED-Scheinwerfer. An der Ausstattungsspitze fährt die vierte Fabia Neuwagen-Variante Style. Mit diesem Kleinwagen trägt Skoda richtig dick auf. So gehören Leichtmetallräder, ein Multifunktions-Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Fahrlichtassistent sowie beheizbare Vordersitze zur Serienausstattung. Alle Modelle oberhalb Active lassen sich gegen Aufpreis noch mit zusätzlichen Ausstattungselementen maßschneidern. Gewählt werden können ein fest installiertes Business-Navi, ein Sportfahrwerk, Abblendspiegel und vieles mehr. Auch äußerlich lässt sich der ansonsten unaufgeregte Tscheche durchaus forscher gestalten, beispielsweise mit Breitreifen und kontrastierender Bi-Color-Lackierung. Insgesamt stehen 15 verschiedene Farben zur Wahl.

Skoda Fabia Neuwagen mit zahlreichen Assistenzsystemen

Jeweils 81 Prozent sowohl in Bezug auf den Erwachsenen- als auch Kinderschutz erzielte der Skoda Fabia III beim Euro NCAP Crashtest 2014. Minimale Abzüge gab es für die erhöhte Brust- und Bauchbelastung bei Erwachsenen sowie leicht erhöht einwirkenden Halskräfte bei Kindern. Insgesamt erhielt er dennoch ein sehr gutes Gesamtergebnis, was vor allem auf die Front-, Seiten- und Vorhangairbags sowie Gurtstraffer inklusive Kraftbegrenzer zurückzuführen ist. Gurtwarner auf allen Sitzen sowie ein optimiertes ESP sind ebenfalls serienmäßig vorhanden. Nachdem die Premierenversion mit zusätzlichen Sicherheitsassistenzsystemen geizte, hat der Hersteller im Zuge der letzten Modellpflege ordentlich nachgelegt. Je nach gewählter Ausstattungslinie inbegriffen oder zusätzlich bestellt werden können ein Spurwechsel- und Spurhalteassistent, Lichtassistent, Frontradar mit Notbremsfunktion, Abstandstempomat und eine Müdigkeitserkennung. Innerstädtisch erweisen sich weiterhin eine Rangierbremsfunktion, ein Ausparkassistent sowie eine hintere Einparkhilfe als nützlich. Letztere gibt sowohl mit einem Warnton als auch visuell über das Infotainmentdisplay Auskunft über die Entfernung zu einem Hindernis. Als finale Steigerung ist sogar eine Rückfahrkamera mit Waschdüse ist für den Skoda Fabia Neuwagen verfügbar. Im Vergleich zur Konzernkonkurrenz fallen die Preise für technische Extras erfreulicherweise sehr moderat aus.

Der ideale Kleinwagen für Personen, die für möglichst geringe Kosten das technische Maximum herausholen möchten

Fazit

Der Skoda Fabia bleibt auch in der dritten Generation der ideale Kleinwagen für Personen, die für möglichst geringe Kosten das technische Maximum herausholen möchten. Wesentliche Unterschiede zum Konkurrenten VW Polo sind, absehen vom Markenimage und der limitierten Motorenauswahl, kaum noch auszumachen. Dabei ist der Fabia keineswegs einfach nur ein günstiger Clone des Volkswagen-Bruders. Vielmehr grenzt er sich mit eigenen Schwerpunktsetzungen, wie zum Beispiel dem größeren Ladevolumen, geschickt vom Wolfburger Kleinwagen-Klassiker ab. Dass er zudem als Kombi erhältlich ist, macht ihn im VW-Gef(l)echt sogar zum Solitär. Bei den Schrägheck-Klein- und Kleinstwagen stehen unter anderem der Seat Ibiza, Suzuki Swift, Mazda 2, Hyundai i20 und Kia Rio in Konkurrenz zum Skoda Fabia.

Pro

  • Moderne VW Technik (Motoren, Sicherheit)
  • Als Kleinwagen-Kombi verfügbar
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Contra

  • keine hochwertigen Materialien im Innenraum
  • kein Fehlbetankschutz
  • großer Wendekreis für einen Kleinwagen

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • bleifrei
Getriebeart
  • Manuell
Leistung
  • 45 kW (60 PS) bis 70 kW (95 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.262
  • Höhe (mm)1.482
  • Breite (mm)1.732
  • Radstand (mm)2.470
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)1.540 - 1.591
  • Leergewicht (kg)1.101 - 1.136
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)1.000 / 560

Relevante Informationen