Renault Kangoo

Renault Kangoo

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Renault Kangoo - der französische Topseller

Der Renault Kangoo ist einer der Klassiker in der Produktpalette seines Herstellers und bereits seit 1997 auf dem Markt. Seinerzeit handelte es sich um eines der ersten Hochdachkombis überhaupt und somit einen der Pioniere in diesem sehr gefragten Segment. Immer wieder wurde das Modell ausgezeichnet und existiert sowohl in einer Variante als Nutzfahrzeug und reiner Transporter als auch als PKW. 2008 kam es zum ersten Generationswechsel und der Kangoo III erschien im Frühjahr 2021. In puncto Flexibilität ist der Hersteller noch einen Schritt weitergegangen, sodass sich der Franzose als Kombi, als „Familienkutsche“ aber auch als Großraumtaxi oder als praktischer Alltagsbegleiter für Handwerker eignet. In einem Punkt finden alle Varianten zusammen: Sie bieten jede Menge Platz

Geschichte des Renault Kangoo

Die Traditionslinie des Renault Kangoo lässt sich auf Wunsch bis zum legendären R4 zurückverfolgen. Vor allem in optischer Hinsicht zeigen sich deutliche Parallelen und zu dem Modell, das von 1961 bis 1992 vom Band rollte und sich stolze acht Millionen Mal verkaufte. Zugegeben: der R4 war ein Kleinwagen, doch die damals neue fünfte Tür in Form einer oben angeschlagenen Heckklappe und die vielen praktischen Features lassen zurecht von einem Vorgänger sprechen. Als reiner „Lademeister“ folgte der Renault Rapid auf den R4 und wurde zwischen 1985 und 1998 gebaut. Die technische Basis entsprach jedoch schon dem Renault 5 und als Besonderheit innerhalb des Segments der kleinen Transportfahrzeuge kann die Einzelradaufhängung anstelle der sonst gebräuchlichen Starrachse genannt werden. Dem Rapid gelang als erstem Fahrzeug eines ausländischen Herstellers der Sprung in den Fuhrpark einer deutschen Behörde, namentlich der Bundespost bzw. der späteren Telekom und das Erbe wird dadurch bewahrt, dass der Kangoo zunächst als Kangoo Rapid auftrat und noch heute eine entsprechend Ausführung existiert.

Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Kompaktvan

Renault Kangoo

Kompaktvan

Lieferwagen

Renault Kangoo

Lieferwagen

Highlights

  • asymmetrisch angeschlagene Hecktüren
  • kamerabasierter Rückspiegel
  • Anhängerstabilitätskontrolle

Besonderheiten des Renault Kangoo

Die große Neuerung, die mit dem Renault Kangoo einherging, waren die beiden Schiebetüren, die auch das Ein- und Aussteigen in engen Parklücken möglich machen. Auf Basis des Clio erschien die ersten Generation von 1997 und 2009 und verkaufte sich rund 2,2 Millionen Mal. Ähnlich erfolgreich war auch Generation zwei der Jahre 2008 bis 2020, die 2013 eine gründliche Modellpflege erhielt. Als japanisches Pendant erschien der Nissan NV200 bzw. NV250. Die dritte Generation des Kangoo wurde Ende 2020 vorgestellt und punktet unter anderem mit einem komplett neuen Ladesystem namens „Easy Inside Rack" oder auch „Easy Inside Gallery“ Die Rede ist hier von einer Verstaumöglichkeit für sperrige Gegenstände im oberen Teil des Fahrzeug, sodass der Boden frei bleibt. Auch wurde die seitliche Öffnung zum Beladen mit 1,42 Meter besonders breit gestaltet, was den Renault Kangoo noch flexibler macht.

Der Renault Kangoo in Zahlen

Vom Charakter her, ist und bleibt der Renault Kangoo ein Kleinwagen, zumindest in seiner kürzeren Version. Diese misst 4,01 Meter bei einer Breite von 1,67 Meter und stolzen 1,86 Meter Höhe. Unterstrichen wird somit die perfekte Eignung für die Innenstadt, denn auch das Einfahren in Parkhäuser ist so noch möglich. Das Laderaumvolumen liegt bei maximal 3.300 Liter, kann jedoch in der großen Version auf bis zu 4.900 Liter anwachsen.

Unter der Motorhaube des Renault Kangoo III kommen erstmals auch Elektromotoren zum Einsatz und auch das Fahren mit Ethanol ist möglich.

Ausstattung und Komfort des Renault Kangoo

Wer in einen Renault Kangoo einsteigt, erfreut sich an asymmetrisch angeschlagenen Hecktüren und einem hohen Komfort. Zu nennen sind unter anderem Klimaanlage, zahlreiche Airbags sowie elektrische Fensterheber und Servolenkung. Auch wird ein neu entwickeltes Multimedia-System mit problemlosem Internetzugang integriert. Der Rückspiegel basiert auf Kameratechnik, was vor allem beim Fahren mit der Ausführung als geschlossenem Kastenwagen Sinn macht. Die Liste der Assistenten ist und bleibt lang und enthält unter anderem einen optimierten Bremsassistenten sowie eine Anhängerstabilitätskontrolle. Das Cockpit des Renault Kangoo ist zum Teil analog, wird jedoch durch ein digitales Display ergänzt und natürlich darf auch das Touchdisplay für die Anzeige der Navigation und zur Steuerung zentraler Funktionen nicht fehlen.

Motorisierung und Antrieb

Unter der Motorhaube des Renault Kangoo III kommen erstmals auch Elektromotoren zum Einsatz und auch das Fahren mit Ethanol ist möglich. Darüber hinaus fehlen natürlich auch nicht die Ausführungen als Benziner und Diesel. Das Leistungsspektrum liegt bei 95 bis 120 PS, wobei durchweg mit Frontantrieb gefahren wird. Zur Verfügung stehen entweder manuelle Schaltgetriebe oder automatisierte Getriebe.

Eines der attraktivsten Modelle im Segment der Hochdachkombis.

Fazit

Mit dem Renault Kangoo ist auch in der dritten Generation zu rechnen. Der französische Topseller gilt zu Recht als eines der attraktivsten Modelle im Segment der Hochdachkombis und punktet vor allem mit seinem cleveren Ladesystem.

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Diesel
  • Elektro
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
  • Manuell
Leistung
  • 45 kW (60 PS) bis 96 kW (130 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.282 - 4.666
  • Höhe (mm)1.805 - 1.810
  • Breite (mm)1.829 - 1.919
  • Radstand (mm)2.697 - 3.081
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)2.071 - 2.180
  • Leergewicht (kg)1.512 - 1.677
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)1.500 / 750

Relevante Informationen