Nissan JUKE

Nissan JUKE

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Nissan Juke

Mit dem Nissan Juke löst sich der japanische Hersteller gekonnt aus engen Konventionen und legt ein wahrlich ungewöhnliches Fahrzeug vor. Ein SUV? Das könnte man so sagen und doch trifft es Crossover aus einer ganzen Reihe an Stilen vielleicht noch besser. Ausgerechnet aus Basis des „Brot-und-Butter-Modells“ Renault Clio erschafft Nissan ein geradezu skulpturales Modell, an dem sich seit dem Debüt im Jahr 2010 die Geister scheiden. Der Juke gilt als fahrende Provokation im positiven Sinne und vereint Aspekte eines Coupés mit denen eines Sportwagens und eines Geländefahrzeugs. Brav ist anders, was sich auch mit dem Wechsel in die zweite Generation des Jahres 2019 nicht geändert hat.

Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Sports Utility Vehicle

Nissan JUKE

Sports Utility Vehicle

Highlights

  • BOSE® Personal® Plus Premium Soundsystem
  • Inteligent Key
  • autonomer Lenkassistent

Die Idee zum Nissan Juke

Am Anfang der Entwicklung des Nissan Juke stand eine Studie mit Namen Qazana. Im Rahmen des Genfer Automobilsalons 2009 wurde dieses Modell zum ersten Mal enthüllt und nahm Einiges von dem vorweg, was später den Juke kennzeichnen würde. Hier steht eindeutig der Spaßfaktor im Vordergrund und doch wirkt der Juke ernsthaft und beeindruckend. Vergleiche wurden unter anderem zu einem Buggy gezogen und der Designchef von Nissan Design Europe, Atsushi Maeda, sprach im Hinblick auf die Studie auch schon von einer Art „Motorrad mit vier Sitzen“. In Japan erhielt der Nissan Juke bei seinem Erscheinen sogleich einen „Good Design Award“. Trotz gelegentlicher Kritik an der Optik erweist sich der Juke als Erfolgsmodell und verkaufte sich bereits mehr als eine Million Mal. Im Segment der Crossover-Fahrzeuge hat sich Nissan die Pole Position erarbeitet, was auch daran liegt, dass man sich traut, neue Wege zu beschreiten. 

Die zweite Generation des Nissan Juke

Wird der Nissan Juke in der zweiten Generation „erwachsen“, wie es in einer Überschrift zu einem Test heißt? Die Antwort kann so oder so gegeben werden, denn schon der erste Anlauf zeigte sich ausgereift und höchst praktisch. Mit dem neuen Juke, der Ende 2019 auf dem Markt erschien, wird erstmals auf die CMF-B-Architektur von Renault-Nissan gesetzt.  Die Common Module Family bildet auch die Basis für den Renault Clio sowie den Captur. Nissan gelingt mit dem neuen Juke einerseits ein Größenwachstum, andererseits die Gewichtsreduktion. Die Optik ist erhalten geblieben und die runden Scheinwerfer werden fortan in Voll-LED-Technik gearbeitet. Kennzeichnend ist der Kühlergrill in Form des Buchstabens „V“ sowie das „schwebende“ Dach. Auch werden die Türgriffe direkt in die C-Säule integriert, was allerdings auch schon vom Micra so praktiziert wird. Die Gürtellinie des Nissan Juke ist sehr hoch angesetzt, was ebenfalls als Markenzeichen gelten kann.

Der Nissan Juke in Zahlen

Wer sich für einen Nissan Juke entscheidet, erhält mit 4,21 Meter Länge ein Fahrzeug im Kompaktbereich. Breite und Höhe liegen bei 1,80 Meter und 1,60 Meter und sorgen für eine bemerkenswerte Präsenz. Dass der Nissan Juke auch praktisch sein kann, unterstreicht das Kofferraumvolumen von 422 Liter. Wer die asymmetrisch geteilte Rückbank umklappt, bringt es auf 1.189 Liter. Ein klares Plus gegenüber dem Vorgänger, wobei der aktuellen Juke 23 Kilogramm weniger wiegt. Platzsparend fällt der Wendekreis des kleinen Crossovers aus. 10,60 Meter sorgen für ein perfektes Handling in der Innenstadt und unterstreichen, dass es hier keineswegs nur um Design, sondern auch um Benutzerfreundlichkeit geht. Unterstrichen wird dies zudem durch ein Plus sowohl in der Beinfreiheit als auch in der Innenhöhe.

Die Entscheidung zugunsten eines Nissan Juke ist immer auch die Entscheidung zugunsten eines außergewöhnlichen Komforts.

Ausstattung und Komfort des Nissan Juke

Die Entscheidung zugunsten eines Nissan Juke ist immer auch die Entscheidung zugunsten eines außergewöhnlichen Komforts. Vor allem in puncto Sicherheit setzt das Modell Maßstäbe und überwacht beispielsweise beständig den Reifendruck. Auch verfügt der Juke über einen Spurhalteassistenten und einen autonomen Lenkassistenten mit Namen ProPilot 2.0 und ist in der Lage, den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu erkennen und zu halten. Selbiges gilt natürlich auch für eine einmal eingestellte Geschwindigkeit. In der Innenstadt leistet der Notbremsassistent wertvolle Dienste und erkennt sowohl Fußgänger als Personen, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. Zudem erhält man dank einer 360° Perspektive einen herausragenden Überblick und auch Tote Winkel werden problemlos erkannt. Hinsichtlich der Konnektivität punktet der Nissan Juke mit dem Nissan ConnectService und einer perfekten Verbindung zum Smartphone. Mobiles Internet wird auf dem acht Zoll Display dargestellt und auch die Navigation in Echtzeit stellt kein Problem dar. Des Weiteren verwandelt sich der Nissan Juke beim Streaming in eine regelrechte Juke-Box, was durch das  BOSE® Personal® Plus Premium Soundsystem noch verstärkt wird. Im Innenraum erfreut man sich sowohl an den besonderen beheizbaren Sportsitzen als auch an der Klimaautomatik mit integriertem Pollenfilter. Abgerundet wird der Komfort von einem Intelligent Key, dank dem ein Druck auf die Fernbedienung zum Öffnen und Schließen ausreicht.

Motorisierung und Antrieb

Die Motorisierung leiht sich der Nissan Juke vom Kleinwagen Micra. Eingebaut wird ein bewährter Einliter-Turbobenziner mit drei Zylindern und einer Leistung von 117 PS. In Kombination mit Vorderradantrieb bringt es das Modell auf eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h und braucht 10,4 Sekunden auf 100 km/h. Zu haben sind sowohl Ausführungen mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe als auch mit Doppelkupplungsgetriebe.

Der Nissan Juke ist auch in der zweiten Generation ein echter Hingucker.

Fazit

Der Nissan Juke ist auch in der zweiten Generation ein echter Hingucker. Wer nach einem Alleskönner sucht, der vieles anders und besser macht, liegt mit dem kleinen Japaner goldrichtig.

Pro

  • außergewöhnliches Design
  • geräumiger Kofferraum
  • sehr gute Konnektivität

Contra

  • mäßige Rundumsicht
  • nur ein Motor
  • viele Assistenzsysteme gegen Aufpreis

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
  • Manuell
Leistung
  • 84 kW (114 PS) bis 106 kW (143 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.210
  • Höhe (mm)1.593 - 1.595
  • Breite (mm)1.800
  • Radstand (mm)2.636
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)1.700 - 1.810
  • Leergewicht (kg)1.262 - 1.400
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)1.250 / 643

Relevante Informationen