Mercedes-Benz E-Klasse

Mercedes-Benz E-Klasse

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Mercedes-Benz E-Klasse

Kaum ein anderes Fahrzeug verkörpert so sehr den Kern seiner Marke wie die Mercedes-Benz E-Klasse. Seit 1993 werden die Modelle aus der oberen Mittelklasse in dieser Form bezeichnet und doch reicht die Tradition bis in die unmittelbare Nachkriegszeit zurück und hält jede Menge automobiler Legenden parat. Ein interessanter Aspekt der Mercedes-Benz E-Klasse besteht darin, dass auch viele Privatpersonen zugreifen, wenngleich es sich um eine Fahrzeugklasse handelt, die vor allem im Business-Bereich angemeldet wird. Aktuell fährt die E-Klasse in der fünften Generation, die 2016 auf den Markt kam und zuletzt 2020 eine umfangreiche Modellpflege erhielt. Angeboten wird das Fahrzeug in vier Ausführungen und zwar als Limousine, Kombi, Coupé und Cabriolet. Genau genommen sind die beiden letztgenannten Ausführungen jedoch schon Teil einer anderen Baureihe.


Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Coupé

Mercedes-Benz E-Klasse

Coupé

Kombi

Mercedes-Benz E-Klasse

Kombi

Cabriolet

Mercedes-Benz E-Klasse

Cabriolet

Limousine

Mercedes-Benz E-Klasse

Limousine

Highlights

  • Sitze mit Energizing-Funktion
  • Urban Guard
  • Multibeam-LED-Scheinwerfer

Teestbericht: Geschichte des Mercedes-Benz E-Klasse 

Wer die Wurzeln und damit auch die Bedeutung der Mercedes-Benz E-Klasse ergründen möchte, reist am Besten ins Jahr 1947 zurück. Direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs baut die Marke mit dem Stern den Typ 170, der sogleich sowohl von der Polizei, dem Rettungsdienst und anderen öffentlichen Institutionen genutzt wird. Es folgen die berühmten „Ponton“- Limousinen mit erstmals selbsttragender Karosserie, die Heckflossen-Limousinen der 1960er Jahre und schließlich mit dem „Strich-Acht“ das erste Fahrzeug der Marke, das sich deutlich mehr als eine Million Mal verkauft. Getoppt wird der Strich-Acht noch von der folgenden Baureihe 123, die bis heute ein begehrter Oldtimer ist. 2,7 Millionen Fahrzeuge rollten bis 1986 vom Band und seit 1977 ist die spätere E-Klasse auch als Kombi zu haben. Der 123 gewinnt bei Rallyes und prägt das Straßenbild mehrere Dekaden, bevor 1984 die erste E-Klasse erscheint, jedoch noch nicht diesen Namen trägt. Gemeint ist der 124, mit dem sowohl der Achtzylinder-Motor Einzug in die E-Klasse hält als auch die enge Zusammenarbeit mit AMG begonnen wird. Auch hier schlagen 2,7 Millionen Verkäufe zu Buche. 

Besonderheiten des Mercedes-Benz E-Klasse

Mit den folgenden Baureihen verkauft man bereits die E-Klasse und sorgt durch konsequentes Setzen auf Innovationen dafür, dass das Fahrzeug stets zu den meistverkauften seiner Klasse gehört. Aktuell ist von den Baureihen 213 und 238 (für Coupé und Cabriolet) die Rede und zum ersten Mal in der Geschichte des Automobilbaus wird eine Car-to-X-Lösung integriert und auch Near Field Communication (NFC) ist Teil der Ausstattung. Das Motto seit der Modellpflege des Jahres 2020 lautet „Intelligent wird aufregend“ – ein Versprechen, das in vollem Umfang eingelöst wird.

Der Mercedes-Benz E-Klasse in Zahlen

In der Länge klopft die Mercedes-Benz E-Klasse überdeutlich in der Oberklasse an. 4,92 Meter schlagen mindestens zu Buche und in der längsten Ausführung wird mit 5,01 Meter die Fünf-Meter-Marke überschritten. Dabei ist eine E-Klasse zwischen 1,85 Meter und 1,91 Meter breit und bringt es auf maximal 1,50 Meter Höhe. Je nachdem, welche Ausführung gewählt wird, variiert das Laderaumvolumen, das teilweise fast an das der S-Klasse heranreicht. Den besten Wert liefert dabei der Kombi mit der Bezeichnung T-Modell. 640 Liter passen in den Kofferraum, wenn bis zu fünf Erwachsene mitfahren und nach Umklappen der hinteren Sitze entstehen sogar 1.820 Liter. Für diese üppigen Maße nimmt sich der Wendekreis von nur 11,40 Meter wahrlich bescheiden aus.


Unter der Motorhaube der Mercedes-Benz E-Klasse setzt man nahezu immer auch auf Elektromotoren

Ausstattung und Komfort des Mercedes-Benz E-Klasse

In der Ausstattung lässt die E-Klasse keinerlei Wünsche offen. Gesteuert werden zentrale Funktionen natürlich über das neuartige MBUX-System und damit weitgehend über Sprache. Nach kurzer Zeit beherrscht das System auch Umgangssprache sowie Dialekt und ist zudem auch in der Lage, komplexe Anfragen zu verarbeiten. Gleich zwei Displays mit 12,3 Zoll Durchmesser prägen den Innenraum und auch das Lenkrad besitzt eigene Touchflächen. Eine Besonderheit der Navigation besteht in der Einbeziehung von Augmented Reality. Die Sitze der Mercedes-Benz E-Klasse erfreuen durch ihre so genannte „Energizing“- Funktion. So wird dafür gesogt, dass die Sitzposition immer wieder leicht verändert wird und zudem existieren Massagefunktionen. Die Ambientebeleuchtung erstrahlt in 64 zur Wahl stehenden Farben und individuell Einstellungen lassen sich jederzeit abspeichern. An Assistenten bietet die E-Klasse so ziemlich alles, was auf dem Markt ist, darunter einen Bremsassistent mit Ausweichfunktion und einen adaptiven Tempomat aber auch einen aktiven Stauassistenten und einen Toter-Winkel-Warner. Abgerundet wird das Angebot durch eine Diebstahlsicherung und Rundumüberwachung namens„Urban Guard“ und Multibeam-LED-Scheinwerfer.

Motorisierung und Antrieb

Unter der Motorhaube der Mercedes-Benz E-Klasse setzt man nahezu immer auch auf Elektromotoren. Zum Tragen kommen diese in Form von Mildhybriden und damit 48-Volt-Bordnetzen als auch als Hybridmotoren. Wer in einen Benziner einsteigt, bringt mindestens 211 PS auf die Straße. Hier liegt das Maximum dank der tatkräftigen Mithilfe von AMG bei 612 PS aus einem Vier-Liter-V8-Biturbo. 3,4 Sekunden stehen unter „Beschleunigung auf 100 km/h“ im Datenblatt und das maximale Drehmoment wird mit 850 Nm angegeben. Für die Einteilung der Kräfte ist eine Neunstufen-Automatik vorgesehen, die sowohl einen Hinterradantrieb als auch einen Allradantrieb bedient. Als Diesel gelangen 194 bis 330 PS auf die Straße und die Systemleistung der Hybriden liegt bei 320 PS (Benziner) bzw. 306 PS (Diesel).


Die Mercedes-Benz E-Klasse ist einfach legendär

Fazit

Die Mercedes-Benz E-Klasse ist einfach legendär. Warum das so ist, beweist auch die aktuelle Ausführung, die hinsichtlich der Ausstattung unübertroffen ist und zudem durch eine elegante Linienführung überzeugt.


Pro

  • hohe Sicherheit
  • gute Abgaswerte
  • hoher Komfort

Contra

  • hochpreisig
  • viele Extras mit Aufpreis
  • Bedienbarkeit nicht intuitiv

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Diesel
  • Elektro
  • Super bleifrei
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
Leistung
  • 118 kW (160 PS) bis 450 kW (612 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.835 - 4.947
  • Höhe (mm)1.428 - 1.497
  • Breite (mm)1.852 - 1.861
  • Radstand (mm)2.873 - 2.939
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)2.290 - 2.850
  • Leergewicht (kg)1.700 - 2.215
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)2.100 / 750

Relevante Informationen