Kia Stinger

Kia Stinger

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Kia Stinger: das rasante Coupé

Hoppla. Der Kia Stinger passt so gar nicht in das hier und da vorgefertigte Bild des koreanischen Automobilherstellers. Wo der Fokus sonst in aller Regel auf der Vernunft liegt, wird in diesem Fall ein rasantes Sportcoupé präsentiert. Übersetzt man den Namen Stinger aus dem Englischen ins Deutsche, so bedeutet dieser „Stachel“. In der Tat gibt sich das Modell stachelig und nonformomistisch. Chefdesigner Peter Schreyer präsentiert einen Gran Turismo mit Basis in der oberen Mittelklasse und lehrt die Konkurrenz das Fürchten. Kennzeichnend für den Stinger ist sowohl das sensationelle Preis-Leistungs-Verhältnis als auch die bahnbrechende Rasanz und der komfortable Innenraum. 2020 erhielt der Superstar eine umfangreiche Modellpflege, vor allem im optischen Bereich.


Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Schräghecklimousine

Kia Stinger

Schräghecklimousine

Highlights

  • individualisierbares Ambientelicht
  • Head-Up-Display
  • 360°-Kamera

Testbericht: Geschichte des Kia Stinger

Nach der Pflicht kommt die Kür. So oder so ähnlich ließe sich auch die Entwicklung des Kia Stinger bezeichnen. In der Tat hatten die Koreaner bis dato eher bei den Kleinwagen oder auch SUV ihr Können unter Beweis gestellt. Dass es auch anders geht, wurde im Rahmen der IAA 2011 bereits mit dem GT Concept angedeutet. Seinerzeit fand das viertürige Coupé als Concept-Car jede Menge Zuspruch und wurde konsequent weiterentwickelt. Das Design wurde in Frankfurt am Main ersonnen und interessanterweise nahm auch der damalige stellvertretende Entwicklungsleiter der BMW M GmbH an der Entwicklung teil. Folgt man einem der Designer, so lieferte ausgerechnet eine Colaflasche die Inspiration für die Formgebung. In einem viel beachteten Interview wurde seinerzeit deutlich gemacht, dass es beim Kia Stinger nicht darum ginge, als Erster am Ziel zu sein, sondern vielmehr die Reise zu genießen. In Deutschland wurde hieraus der Werbeslogan „Weil der Weg das Ziel ist“.

Besonderheiten des Kia Stinger

Das optische Erscheinungsbild des Kia Stinger ist durchweg außergewöhnlich. Gearbeitet wird mit stimmigen Proportionen und einer langgestreckten Motorhaube. Die Überhänge sind kurz, der Radstand gewaltig und natürlich ist das Modell sowohl flach als auch breit geraten. Das Heck wird von einem Diffusor geziert und fand im Rahmen der 2020er Facelifts besondere Beachtung. Die Endrohrblenden dürfen jetzt noch etwas größer ausfallen und die Rückleuchten haben eine neue Form erhalten. Ebenfalls neu sind die Scheinwerfer, wobei die charakteristische Tigernase des Fahrzeugs natürlich erhalten geblieben ist.

Der Kia Stinger in Zahlen

Wer die Eckdaten des Kia Stinger interpretieren möchte, beginnt am Besten mit der Höhe. Lediglich 1,40 Meter stehen hier im Datenblatt, was an einen Sportwagen erinnert. Dabei ist der fahrende Korea-Stachel 4,83 Meter lang und 1,87 Meter breit und der Radstand wird mit üppigen 2,91 Meter angegeben. Auf diese Weise lässt sich mit bis zu fünf Erwachsenen sportlich unterwegs sein und obendrein passen auch noch 406 Liter in den Kofferraum. Seinen Charakter als Reisemobil unterstreicht der Stinger, wenn es ans Umklappen der hinteren Sitze geht. Asymmetrische Aufteilung ermöglicht individuelle Konfigurationen und 1.114 Liter ermöglichen sowohl Reisen als auch Großeinkäufe. Praktisch ist dabei die elektrische Heckklappe, die das Beladen erleichtert.


Auf die Straße gelangen 366 PS in Kombination mit Allradantrieb und einem achtstufigen Automatikgetriebe

Ausstattung und Komfort des Kia Stinger

Der Kia Stinger lässt unter anderem die kleinen Details für sich sprechen. So kann die Ambientebeleuchtung exakt individualisiert werden und wer in den Rückspiegel blickt, erfreut sich an dessen rahmenlosem Design. Ebenfalls wird auch Wunsch ein Panorama-Glasdach geboten. Kleinigkeiten, gewiss, doch auch auf anderen Ebenen trumpft der Stinger auf. Da ist zum Beispiel das Touchdisplay mit 10,25 Zoll Durchmesser und die Möglichkeit einer Integration mobiler Geräte. Navigiert wird auf Wunsch in Echtzeit und auch das Streaming ist möglich. Wer Musik mag, gönnt sich ein Soundsystem von Harman-Kardon, das bereits serienmäßig eingebaut wird. Natürlich darf auch das Head-Up-Display nicht fehlen und Platz genommen wird auf Sitzen in edlem Nappaleder. Zum Komfort gehören auch die Kamera mit 360°-Ausrichtung und die vielen Assistenten. Namentlich sind dies eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, ein Frontkollisionswarner mit Notbremsfunktion sowie ein Aufmerksamkeitsassistent. Auch ist der Kia Stinger in der Lage, die Spur zu halten, Verkehrszeichen zu erkennen und schließlich automatisch das Fernlicht zu regulieren.

Motorisierung und Antrieb

Die Motorisierung des Kia Stinger erfolgte zunächst sowohl aus dem Benziner- als auch dem Dieselregal. Seit Mitte 2020 wird auf dem deutschen Markt allerdings nur noch der 3,3 T-GDi und damit ein V6-Motor mit Twin-Turbo und Direkteinspritzung angeboten. Auf die Straße gelangen 366 PS in Kombination mit Allradantrieb und einem achtstufigen Automatikgetriebe. Größtes Augenmerk genießen die Fahrwerte, die sich in einem Normsprint von 5,5 Sekunden auf 100 km/h und einer Endgeschwindigkeit von 270 km/h widerspiegeln. Dank der so genannten „Launch Control“ kann das ESP unterbrochen und die Dynamik gesteigert werden. Ebenfalls wird eine Drehmomentvektor-Regelung angeboten und auch die Brembo-Bremsanlage darf nicht fehlen.


Der Kia Stinger ist eine faszinierende Alternative zu den Großen des Segments

Fazit

Der Kia Stinger ist eine faszinierende Alternative zu den Großen des Segments. Das Fahrzeug ist sportlich, komfortabel und zudem gediegen. Angesichts des Preises liegt man mit dem Koreaner in jedem Fall richtig.


Pro

  • hohe Sicherheit durch Assistenzsysteme
  • sehr gutes Fahrverhalten
  • umfangreiche Serienausstattung

Contra

  • hochpreisig
  • hoher Verbrauch
  • großer Wendekreis

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • bleifrei
Getriebeart
  • Automatik
Leistung
  • 270 kW (366 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.830
  • Höhe (mm)1.400
  • Breite (mm)1.870
  • Radstand (mm)2.905
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)2.325
  • Leergewicht (kg)1.933
  • Anhängerlast gebremst / ungebremst (kg)1.000 / 750

Relevante Informationen