Kia e-Niro

Kia e-Niro

  • Jedes Auto konfigurieren
  • Über 30 Marken vergleichen
  • Angebot in Echtzeit
Details zum Leasing

Kia Niro: Trendsetter mit Auszeichnung

Der Kia Niro ist einer der Trendsetter des koreanischen Herstellers. Das kompakte SUV wird seit 2016 auf dem Markt angeboten und wurde im Jahr nach seinem Debüt im Rahmen der Chicago Auto Show mit Preisen überhäuft. Auch dank des Wirkens von Kia-Designchef Peter Schreyer, der für das Modell verantwortlich zeichnet, erhielt der Niro einen iF Design Award und einen red dot design award. Charakteristisch für das Modell ist vor allem sein von der Natur inspiriertes Design. Gebaut wurde das Modell aus leichtem Aluminium und sowohl die LED-Tagfahrleuchten als auch die Nebelschlussleuchten und Rückleuchten sind durch eine Pfeiloptik gekennzeichnet. Ebenfalls kommt der Kia Niro mit einem Heckdiffusor daher, was sowohl optisch als auch hinsichtlich der Aerodynamik Vorteile verspricht.

Bauformen

Profitieren Sie jetzt von den TOP Neuwagen Leasing-Konditionen bei Sixt Neuwagen. Neben einer großen Fahrzeugauswahl bietet Ihnen Sixt Neuwagen zahlreiche Vorteile für's Kfz Leasing. Entscheiden Sie sich jetzt für das "Sixt Neuwagen Leasing".

Umweltbonus

Schräghecklimousine

Kia e-Niro

Schräghecklimousine

Highlights

  • induktives Aufladen
  • JBL® Premium-Soundsystem
  • Glasschiebedach

Testbericht: Geschichte des Kia Niro

Der Kia Niro ist ein Fahrzeug mit einer mehrjährigen Vorgeschichte. Schon im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2013 wurde ein Concept-Car mit dem Titel „Niro Concept“ gezeigt. Seinerzeit hatte das Modell noch zwei Scherentüren, die es nicht in die Serienversion geschafft haben und selbst die Frage, ob der Kia Niro überhaupt gebaut werden würde, war noch nicht geklärt. Bei der IAA ging es offenbar auch um die Frage, wie das Publikum auf ein solches Mini-SUV reagieren würde. Der Vorläufer kam komplett in Schwarz daher und wurde schon seinerzeit auf einen alternativen Antrieb ausgelegt. Nach dem Debüt dauerte es nur zwei Wochen bis auf dem südkoreanischen Heimatmarkt fast 2.500 Fahrzeuge verkauft wurden, was einen Rekord darstellte. Beliebt ist das Modell seither auch in Europa.

Besonderheiten des Kia Niro

Die Besonderheit des Kia Niro liegt natürlich im Antrieb. Wohlgemerkt: auch die Optik kann sich sehen lassen und ist alles andere als Alltagskost doch mit Hybrid, Plug-In-Hybrid und einer reinen Elektroversion bietet der koreanische Hersteller ein Novum im Bereich der kleinen SUV. Überhaupt achtet man in verschiedenen Bereichen auf Nachhaltigkeit und selbst das überzeugende Design kommt mit einem cw-Wert von nur 0,29 aus, was für ein SUV eine echte Meisterleistung darstellt. Der e-Niro war von Anfang an so erfolgreich, dass die Lieferzeiten zwischenzeitlich bei einem Jahr lagen.

Der Kia Niro in Zahlen

Wirft man einen Blick ins Datenblatt des Kia Niro, so liegen die Maße voll und ganz im alltagstauglichen Bereich. Mit bis zu 4,38 Meter Länge handelt es sich um ein Kompaktmodell, das unterhalb des Sportage rangiert und diesen kongenial ergänzt. Breite und Höhe des Kia Niro liegen bei 1,81 Meter und 1,54 Meter. Ein Ausrufezeichen setzt der Hersteller mit dem Wendekreis von nur 10,60 Meter, der natürlich auch dem Hybridantrieb und den Elektromotoren geschuldet ist. Auf der anderen Seite fällt der Radstand mit 2,70 Meter üppig aus und ermöglicht das Mitfahren von bis zu fünf Erwachsenen. Zusätzlich passen auch noch 436 Liter in den Kofferraum und wer möchte, klappt die hinteren Sitze um und erweitert die Ladefläche so auf 1.434 Liter. Auch, wenn der Kia Niro nicht explizit für Fahrten im Gelände vorgesehen ist, wäre ein wenig Offroad-Erfahrung angesichts der Bodenfreiheit von 16 Zentimetern durchaus möglich.


Im Mittelpunkt steht die Möglichkeit der Personalisierung

Ausstattung und Komfort des Kia Niro

Der Kia Niro ist in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Auto. Im Mittelpunkt steht die Möglichkeit der Personalisierung. Sowohl der Fahrersitz als auch das Lenkrad passen sich individuell den Bedürfnissen von Fahrerin und Fahrer an und auch individuelle Fahrmodi dürfen nicht fehlen. Ein Highlight ist die Konnektivität des Fahrzeugs. Mobile Geräte wie Smartphones lassen sich induktiv aufladen und arbeiten dank Kia Connected Services perfekt mit dem Fahrzeug zusammen. Navigiert wird über ein acht Zoll großes Touchdisplay, natürlich in Echtzeit und wer Lust auf Musik hat, erfreut sich am eigens für den Kia Niro konstruierten JBL® Premium-Soundsystem mit acht Lautsprechern. Weitere Extras sind ein Glasschiebedach sowie eine Rückfahrkamera und Ledersitze. In der Liste der Assistenten tauchen zudem ein Notbremsassistent,  Spurwechsel- sowie Spurhalteassistent sowie  Aufmerksamkeitsassistent und Rückfahrkamera auf.

Motorisierung und Antrieb

Die Motorisierung des Kia Niro ist das Herzstück des Fahrzeugs. Ein reiner Verbrennungsmotor ist hier nicht möglich, stattdessen wird dieser durchweg mit einem Elektroantrieb kombiniert. Auf die Straße gelangen kombinierte 141 PS, womit die Gesamtleistung des Systems angegeben wird. Wer sich für eine rein elektrische Ausführung entscheidet, schöpft noch mehr aus dem Vollen und erfreut sich an einer Leistung von 136 oder 204 PS. Beim Elektroantrieb ist die Rede von einer permanterregten Synchronmaschine und einem CVT-Getriebe. In Tests wird immer wieder lobend hervorgehoben, dass es zu keinem „Gummibandeffekt“ kommt und wer möchte, wählt individuelle Fahrmodi aus. Als Hybrid werden die Kräfte über ein Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Straße gebracht und allen Motorisierungen gemeinsam ist der Frontantrieb. Ein besonders wichtiger Wert ist natürlich die Reichweite. Als Hybrid schlagen rein elektrisch 58 Kilometer zu Buche, beim reinen Elektroantrieb maximal 455 Kilometer gemäß WLTP.


Wer ein kleines SUV mit viel Pfiff und alternativem Antrieb sucht, kommt nur schwerlich um den Kia Niro herum

Fazit

Wer ein kleines SUV mit viel Pfiff und alternativem Antrieb sucht, kommt nur schwerlich um den Kia Niro herum. Das Modell überzeugt gleichermaßen Kritiker wie Fans und punktet zudem mit seinem Design.


Pro

  • hohe Sicherheit
  • umfangreiche Fahrassistenzsysteme
  • hoher Komfort

Contra

  • kein Anhänger ohne Lastpaket
  • schlechte Rundumsicht
  • erhöhter CO-Ausstoß

Modell Details

Außenfarbe
Kraftstoff
  • Elektro
Getriebeart
  • Automatik
Leistung
  • 100 kW (136 PS) bis 150 kW (204 PS)
Außen-Abmessung
  • Länge (mm)4.355
  • Höhe (mm)1.545
  • Breite (mm)1.805
  • Radstand (mm)2.700
Gewicht
  • zulässiges Gesamtgewicht (kg)2.080 - 2.230
  • Leergewicht (kg)1.667 - 1.812

Relevante Informationen